Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

TOP

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

NEU

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

NEU

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

NEU

Verfolgungsjagd? Polizist rast mit seinem Ferrari durch Blitzer

NEU
1.945

Was machen sächsische Minister im Iran?

Dresden/Teheran - Der Riesenmarkt Iran gilt nach dem Fall der Sanktionen als eines der begehrtesten Investitionsziele der deutschen Wirtschaft. Daher reisen nun gleich zwei sächsische Minister dorthin, um Kontakte zu knüpfen.
In Tabriz trifft Umweltminister Thomas Schmidt den Gouverneur, Vertreter von Behörden und der Handelskammer.
In Tabriz trifft Umweltminister Thomas Schmidt den Gouverneur, Vertreter von Behörden und der Handelskammer.

Von Juliane Morgenroth

Dresden/Teheran - Der Riesenmarkt Iran gilt nach dem Fall der Sanktionen als eines der begehrtesten Investitionsziele der deutschen Wirtschaft. Es gleicht fast einem bundesweiten Wettrennen.

Daher reisen nun gleich zwei sächsische Minister dorthin, um Kontakte zu knüpfen.

Als erstes sächsisches Regierungsmitglied fliegt Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (55, CDU) am Freitag nach Teheran. Station der sechstägigen Reise wird neben der Hauptstadt auch Tabriz im Norden des Landes sein.

Ziel: Kontakte zu Behörden, Institutionen und Unternehmen im Iran etablieren.

„Mit dem Auslaufen von Handelsbeschränkungen gibt es im Iran ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit deutschen Firmen“, so Schmidt.

Umweltminister Thomas Schmidt (55, CDU) fliegt in den Iran, um nach Ende der Sanktionen Kontakte zu knüpfen.
Umweltminister Thomas Schmidt (55, CDU) fliegt in den Iran, um nach Ende der Sanktionen Kontakte zu knüpfen.

Er wird u.a. in Teheran den iranischen Landwirtschaftsminister treffen, außerdem Vertreter der Handelskammer. Mitreisen werden Firmen- und Verbandsvertreter.

Ende Mai ist auch Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) auf Markterkundung im Iran. Schwerpunkt: Maschinen- und Anlagenbau. Und zwar zusammen mit seinen Amtskollegen aus Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern sowie Unternehmern.

Auch Dulig sieht große Chancen für sächsische Unternehmen. 2014 lag der Iran auf Platz 40 der wichtigsten Ausfuhrländer Sachsens. Die IHK sieht im Iran gar das Potenzial, die Rückgänge im Russlandgeschäft zu kompensieren.

Übrigens: Auch Stanislaw Tillich (57, CDU), Bundesrats- und Ministerpräsident, ist ab Freitag unterwegs. Er reist bis 1. Mai mit einer Wirtschaftsdelegation nach Südkorea und Singapur.

In Teheran geben sich jetzt sächsische Minister und Unternehmer die Klinke in die Hand. Hinzu kommen Delegationen aus anderen Teilen Deutschlands.
In Teheran geben sich jetzt sächsische Minister und Unternehmer die Klinke in die Hand. Hinzu kommen Delegationen aus anderen Teilen Deutschlands.
Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) will sächsischen Unternehmern Ende Mai vor Ort helfen, im Iran Geschäfte zu machen.
Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) will sächsischen Unternehmern Ende Mai vor Ort helfen, im Iran Geschäfte zu machen.

Fotos: Eric Münch (1), Uwe Meinhold (1), dpa/Marco Hadem (1)

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

6.596

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

3.507

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

3.791

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

445

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

2.442

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

11.558

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.395

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.184

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

2.779

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.406

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

8.119

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

3.715

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

4.743

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.359

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

5.242

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

9.847

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.098

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.700

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.389

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

11.388

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

321

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

739

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.259

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

4.146

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.052

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.643

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.943

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

401

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.065

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.862

Gisela May ist gestorben

3.609

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.542

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.177

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

7.278

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

4.150

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.450

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

7.489

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

13.058

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.966

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

4.308

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.801

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

8.673

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

2.061