"Überall Totgeburten" - der erste Krach unter Dschungel-Palmen eskaliert
Top
Mindestens zwei Tote und 40 Verletzte bei Hotelbrand in Prag
Top
Von Laster überrollt: Nach Not-Op liegt Frau im Koma
5.282
Nachbarn hörten Schüsse! Polizei stürmt Haus und nimmt Mann fest
4.104
2.578

NPD-Verbot: NPD lehnt Richter als befangen ab

Seit heute steht die NPD vor dem Bundesverassungsgericht in Karlsruhe. Auch Stanislaw Tillich und Ex-NPD-Vorsitzender Holger Apfel werden aussagen.
Stanislaw Tillich (56) im Plenarsaal des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.
Stanislaw Tillich (56) im Plenarsaal des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.

Karlsruhe - Seit 10 Uhr steht die NPD in Karlsruhe vor dem Bundesverfassungsgericht. Verhandelt wird über ein mögliches Verbot der rechten Partei. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56) trifft dort auf Ex-NPD-Vorsitzenden Holger Apfel (45).

Der Bundesrat, also ein Zusammenschluss aus allen Bundesländern, steht aktuell vor dem Bundesverfassungsgericht der NPD gegenüber. Grund: Das Verbotverfahren gegen die nationalsozialistische Partei Deutschlands.

Stanislaw Tillich, der als aktueller Bundesratspräsident maßgeblich am Prozess beteiligt ist: „Wir sind gut vorbereitet, die letzten zwei Jahre sind intensiv genutzt worden.“

Er unterstrich vor dem Prozessbeginn, dass die NPD eine verfassungsfeindliche, zutiefst aggressive und menschenverachtende Partei sei. Der sächsische Ministerpräsident betonte außerdem die Notwendigkeit eines NPD-Verbotes.

In seinem Eingangsstatement wirft Tillich der NPD "biologischen Rassismus" vor. Dabei zitiert er aus NPD-Materialien. Außerdem beteuerte er, dass im Falle eines Verbotes, auch rechte Nachfolge-Organisationen verboten werden. Grund: Es gibt anhaltende Kritik, ein erfolgreiches Verbotsverfahren bringe nichts, da die Rechten sich ohnehin in neuen Verbänden organisieren würden.

Zu Beginn des Prozesses reichte der NPD-Anwalt Peter Richter (30) zwei Befangenheitsanträge gegen Anwälte des Bundesverfassungsgerichts ein. Davon betroffen: Richter Peter Müller (Ex-Ministerpräsident Saarland, 60) und Peter Huber (Ex-Innenminister Thüringens, 57).

Die nicht vom Befangenheitsantrag betroffenen Anwälte entscheiden darüber, ob ein Ausschluss der betroffenen Juristen nötig ist.

Mit Spannung wird auch die Aussage von Holger Apfel erwartet. Der ehemalige Partei-Vorsitzende, mittlerweile Gastwirt auf Mallorca, kündigte bereits an: „Ich werde niemandem nach dem Munde reden“. Brisant: Nachdem Apfel 2013 sein Amt niederlegte, wurde ihm aus den eigenen Reihen sexueller Missbrauchen an jungen Männern vorgeworfen.

Vor 60 Jahren wurde zuletzt eine Partei in Deutschland verboten: die KPD. Ob das NPD-Verbotsverfahren erfolgreich sein wird, soll laut Gericht in drei Tagen bekanntgegeben werden.

Warum soll die NPD überhaupt verboten werden?

Begründet wird das Verbotsverfahren so: Die NPD sei antisemitisch, rassistisch, völkisch und menschenverachtend. Sie spalte die Gesellschaft, sie bekämpfe die freiheitliche Grundordnung des Staates und müsse deshalb verboten werden, so die beiden Rechtsvertreter der Bundesländer, Christian Möllers und Christian Waldhof von der Berliner Humboldt Universität.

Vorgeworfen wird der Partei zudem, dass sie mit rechtsextremistischen Gruppen vernetzt sei und sich selbst als „revolutionäres Projekt“ ansieht. Ebenso sei die NPD in einigen Bundesländern für ein „Klima der Angst“ verantwortlich. Sie erkenne den Staat als Gewaltmonopol nachweislich nicht an.

Stanislaw Tillich (56, CDU, r.) begrüßt den bayrischen Innenminister Joachim Hermann (59, CSU, l.)
Stanislaw Tillich (56, CDU, r.) begrüßt den bayrischen Innenminister Joachim Hermann (59, CSU, l.)
Der zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts kurz vor Prozessbeginn.
Der zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts kurz vor Prozessbeginn.

Vize-Ministerpräsident Dulig zum Verbot

Für Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD) ist das Verbot der NPD keine Lösung für das Problem Rechtsextremismus.
Für Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD) ist das Verbot der NPD keine Lösung für das Problem Rechtsextremismus.

Sachsens Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD) sagte zum NPD-Verbotsverfahren am Dienstag in Dresden: „Wenn man die NPD verbietet, ist das Problem nicht weg. Denn das Problem Rechtsextremismus wird sich nicht mit dem Verbot einer Partei erledigen."

"Und trotzdem unterstützte ich das NPD-Verbotsverfahren, weil ich auch nicht will, dass eine Partei mit Steuermitteln rechtsextreme rassistische Gedanken unters Volk bringt; dass die sozusagen noch mit Steuermitteln ihre Hetze verbreiten.“

Er wisse durchaus um die sehr hohe Hürde für ein Parteiverbot. „Ich bin mir (aber) sicher, dass die Innenminister aller Bundesländer sehr genau geprüft haben – auch nach den Erfahrungen des Verbotsverfahrens von 2003. Ich bin mir sicher, dass diesmal das Verbotsverfahren auf stabilen Füßen steht“, so Dulig.

Er sei sich darüber im Klaren: Das NPD-Verbot selber löse nicht das Problem, „was wir in unserem Land oder in unseren Ländern mit dem Thema Rechtsextremismus haben“.

Es sei aber ein wichtiges Zeichen, dass die Gesellschaft sich wehre. „Dagegen, dass Parteien das Grundgesetz aushöhlen und mit ihrer Art von Hass und Rassismus das Land vergiften.“

Befangenheitsantrag abgelehnt!

Update: Das Bundesverfassungsgericht hat einen Befangenheitsantrag der NPD gegen zwei Richter im Verfahren zum Parteiverbot abgelehnt.

Der Anwalt der rechtsextremen Partei, Peter Richter, hatte zu Beginn des Verfahrens Befangenheitsanträge gegen die Richter Peter Müller und Peter Huber gestellt, weil diese sich in ihrer Zeit als Politiker mehrfach ablehnend über die NPD geäußert hatten.

Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle sagte, politische Äußerungen seien Richtern des Bundesverfassungsgerichts nicht grundsätzlich verwehrt. Müllers und Hubers politische Ämter hätten politische Meinungsäußerungen geradezu nötig gemacht.

Fotos: imago, dpa, Steffen Füssel

"Es tut uns sehr leid": Zwei Syrer überraschen Politiker in Cottbus
5.818
Verliert das ZDF schon wieder eine Kommissarin?
9.313
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
5.227
Anzeige
Schwangere (13) wird im achten Monat von ihrer Familie bis zur Fehlgeburt in den Bauch getreten
12.437
Unfassbar! Mann wirft Säugling einfach in die Abfalltonne
5.749
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
119.960
Anzeige
Nach Kreuzfahrt-Ausraster: Hat DSDS-Sternchen Melody Haase vor Gericht gelogen?
1.382
Fünf Verletzte! Familie kracht mit Ford in Bäume
296
Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!
39.472
Anzeige
Suff-Knacki liefert sich im offenen Vollzug Verfolgungsjagd mit Polizei
1.254
Chantal war einmal! "Fack ju Göhte"-Star Jella Haase hat sich krass verändert
9.826
Mit 200 Stundenkilometern! Menschen stecken in Schneemassen auf Brocken fest
10.485
Endstation Dschungelcamp? Damit landest Du später nicht im Urwald!
27.731
Anzeige
Spitzenkoch Wohlfahrt über Legende Bocuse (†): Ein ganz Großer, wenn nicht der Größte
657
Trotz "Mega-Promi-Stars": Dschungel-Quoten im Keller
5.238
Tragisches Unglück: Sechsjähriges Kind stirbt bei Schwimmkurs
24.589
Für immer entstellt! Diesem Hund wurden als Welpen ständig Zigaretten auf dem Kopf ausgedrückt
51.544
Während Jenny kämpft, plantscht die Katze: Schaumbad als Seitenhieb?
3.528
Video: Hilfloser Postbote verliert bei Orkan "Friederike" all seine Post
7.592
Weil sie das Auto nicht ausleihen durfte: Frau erwürgt eigene Mutter
1.242
Überraschendes Interview: Leidet Naddel gar nicht an Leberzirrhose?
6.476
Drittes Kind für Ex-BTN-Star Anne Wünsche? Nun sollten die Fans entscheiden
1.673
Reisebus prallt gegen Baum: 11 Tote, 46 Verletzte!
5.047
Florian Silbereisen macht eine intime Beichte
22.256
Auf Kinderbauernhof! Irrer Tierhasser tötet Schafe und köpft Enten
2.123
Hardcore-"Doggy": Abbruch bei YouTube-Star Katja Krasavice
15.612
Deutscher Internet-Betrüger Kim Dotcom hat geheiratet und will jetzt ein Land verklagen
4.964
Bürgermeister verabschiedet sich mit emotionalem Video von totem Feuerwehrmann
5.263
Tragischer Unfall: Anhänger mit zwei Pferden verunglückt auf Autobahn
19.318
Update
Geständnis! Schauspieler Moritz Bleibtreu hat schon Mal geklaut
427
5. Fall in wenigen Monaten! Nächster Pornostar (23) tot aufgefunden
10.786
Mann stürzt nach Alkohol-Exzess in Fluss, seine besoffenen Kumpels können ihn nicht retten
3.106
Tödlicher Crash: Jacht stößt bei Regatta mit Fischerboot zusammen
2.533
Sie aß jeden Tag bei McDonald's: Unglaublich, wie sie heute aussieht!
46.332
Zivilfahrzeug der Polizei stößt mit Roller zusammen: Fahrer stirbt!
2.872
Ist diese Popo-Werbung diskriminierend und sexistisch?
3.074
"Ihr seid doch alle Nazis!": Passagier rastet aus, dann reicht es dem Piloten
11.690
9 Verletzte! Reisebus mit Schülern verunglückt auf Autobahn
5.847
TV-Star Mariella Ahrens: Nur darum bin ich Schauspielerin!
799
Kontaktabbruch! Darum war Til Schweiger mega sauer auf Matthias Schweighöfer
8.005
Bein abgerissen! Porsche-Fahrer stirbt nach Crash
10.056
Update
Mann rutscht auf Glatteis aus und stirbt
4.414
Polizei veröffentlicht neue schreckliche Bilder von Las-Vegas-Massaker
5.371
Reizgas-Attacke: 16 Verletzte im Lebensmittelmarkt
5.254
Feuerdrama: Vater und Sohn (6) sterben bei Wohnhausbrand
9.244
Mit Garnelen beladener Lkw stürzt von Autobahn-Brücke
5.079
Bastian Schweinsteiger macht Amateurverein geheimnisvolles Geschenk
3.298
"Jeder weiß, wie das Business läuft": Nackedei Micaela Schäfer genervt von MeToo-Debatte
4.102
Brauereien sind sich sicher: Das wird ein feucht-fröhlicher Sommer
846
Fremd in eigener Stadt: Rammstein-Keyboarder Flake umzingelt von "unangenehmen Menschen"
18.136
Mutter verkauft Jungfräulichkeit ihrer erst 13 Jahre alten Tochter
8.888
Polizei warnt vor Betrugsmasche mit Fake-WhatsApp-Nachricht
11.747
War's das jetzt? Bacardi schließt einziges Werk in Deutschland!
1.890
Mann wird von toter Ehefrau ein letztes Mal richtig schön reingelegt
27.320
Pinkel-Gate am ersten Dschungelcamp-Tag! Dieser Star trifft Toilette nicht
5.581
Dortmund zündelt, Hertha knipst und am Ende steht es Unentschieden
1.620