+++ Neun Tote in Toronto! +++ Lieferwagen fährt in Menschengruppe Top Update Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Top "Sie sind so blöd!" Verzweifelt Peter Zwegat wieder an Naddel? Top "UnberechenBER": Brettspiel über Pannenflughafen darf nicht zur ILA Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.778 Anzeige
2.578

NPD-Verbot: NPD lehnt Richter als befangen ab

Seit heute steht die NPD vor dem Bundesverassungsgericht in Karlsruhe. Auch Stanislaw Tillich und Ex-NPD-Vorsitzender Holger Apfel werden aussagen.
Stanislaw Tillich (56) im Plenarsaal des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.
Stanislaw Tillich (56) im Plenarsaal des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.

Karlsruhe - Seit 10 Uhr steht die NPD in Karlsruhe vor dem Bundesverfassungsgericht. Verhandelt wird über ein mögliches Verbot der rechten Partei. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56) trifft dort auf Ex-NPD-Vorsitzenden Holger Apfel (45).

Der Bundesrat, also ein Zusammenschluss aus allen Bundesländern, steht aktuell vor dem Bundesverfassungsgericht der NPD gegenüber. Grund: Das Verbotverfahren gegen die nationalsozialistische Partei Deutschlands.

Stanislaw Tillich, der als aktueller Bundesratspräsident maßgeblich am Prozess beteiligt ist: „Wir sind gut vorbereitet, die letzten zwei Jahre sind intensiv genutzt worden.“

Er unterstrich vor dem Prozessbeginn, dass die NPD eine verfassungsfeindliche, zutiefst aggressive und menschenverachtende Partei sei. Der sächsische Ministerpräsident betonte außerdem die Notwendigkeit eines NPD-Verbotes.

In seinem Eingangsstatement wirft Tillich der NPD "biologischen Rassismus" vor. Dabei zitiert er aus NPD-Materialien. Außerdem beteuerte er, dass im Falle eines Verbotes, auch rechte Nachfolge-Organisationen verboten werden. Grund: Es gibt anhaltende Kritik, ein erfolgreiches Verbotsverfahren bringe nichts, da die Rechten sich ohnehin in neuen Verbänden organisieren würden.

Zu Beginn des Prozesses reichte der NPD-Anwalt Peter Richter (30) zwei Befangenheitsanträge gegen Anwälte des Bundesverfassungsgerichts ein. Davon betroffen: Richter Peter Müller (Ex-Ministerpräsident Saarland, 60) und Peter Huber (Ex-Innenminister Thüringens, 57).

Die nicht vom Befangenheitsantrag betroffenen Anwälte entscheiden darüber, ob ein Ausschluss der betroffenen Juristen nötig ist.

Mit Spannung wird auch die Aussage von Holger Apfel erwartet. Der ehemalige Partei-Vorsitzende, mittlerweile Gastwirt auf Mallorca, kündigte bereits an: „Ich werde niemandem nach dem Munde reden“. Brisant: Nachdem Apfel 2013 sein Amt niederlegte, wurde ihm aus den eigenen Reihen sexueller Missbrauchen an jungen Männern vorgeworfen.

Vor 60 Jahren wurde zuletzt eine Partei in Deutschland verboten: die KPD. Ob das NPD-Verbotsverfahren erfolgreich sein wird, soll laut Gericht in drei Tagen bekanntgegeben werden.

Warum soll die NPD überhaupt verboten werden?

Begründet wird das Verbotsverfahren so: Die NPD sei antisemitisch, rassistisch, völkisch und menschenverachtend. Sie spalte die Gesellschaft, sie bekämpfe die freiheitliche Grundordnung des Staates und müsse deshalb verboten werden, so die beiden Rechtsvertreter der Bundesländer, Christian Möllers und Christian Waldhof von der Berliner Humboldt Universität.

Vorgeworfen wird der Partei zudem, dass sie mit rechtsextremistischen Gruppen vernetzt sei und sich selbst als „revolutionäres Projekt“ ansieht. Ebenso sei die NPD in einigen Bundesländern für ein „Klima der Angst“ verantwortlich. Sie erkenne den Staat als Gewaltmonopol nachweislich nicht an.

Stanislaw Tillich (56, CDU, r.) begrüßt den bayrischen Innenminister Joachim Hermann (59, CSU, l.)
Stanislaw Tillich (56, CDU, r.) begrüßt den bayrischen Innenminister Joachim Hermann (59, CSU, l.)
Der zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts kurz vor Prozessbeginn.
Der zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts kurz vor Prozessbeginn.

Vize-Ministerpräsident Dulig zum Verbot

Für Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD) ist das Verbot der NPD keine Lösung für das Problem Rechtsextremismus.
Für Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD) ist das Verbot der NPD keine Lösung für das Problem Rechtsextremismus.

Sachsens Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD) sagte zum NPD-Verbotsverfahren am Dienstag in Dresden: „Wenn man die NPD verbietet, ist das Problem nicht weg. Denn das Problem Rechtsextremismus wird sich nicht mit dem Verbot einer Partei erledigen."

"Und trotzdem unterstützte ich das NPD-Verbotsverfahren, weil ich auch nicht will, dass eine Partei mit Steuermitteln rechtsextreme rassistische Gedanken unters Volk bringt; dass die sozusagen noch mit Steuermitteln ihre Hetze verbreiten.“

Er wisse durchaus um die sehr hohe Hürde für ein Parteiverbot. „Ich bin mir (aber) sicher, dass die Innenminister aller Bundesländer sehr genau geprüft haben – auch nach den Erfahrungen des Verbotsverfahrens von 2003. Ich bin mir sicher, dass diesmal das Verbotsverfahren auf stabilen Füßen steht“, so Dulig.

Er sei sich darüber im Klaren: Das NPD-Verbot selber löse nicht das Problem, „was wir in unserem Land oder in unseren Ländern mit dem Thema Rechtsextremismus haben“.

Es sei aber ein wichtiges Zeichen, dass die Gesellschaft sich wehre. „Dagegen, dass Parteien das Grundgesetz aushöhlen und mit ihrer Art von Hass und Rassismus das Land vergiften.“

Befangenheitsantrag abgelehnt!

Update: Das Bundesverfassungsgericht hat einen Befangenheitsantrag der NPD gegen zwei Richter im Verfahren zum Parteiverbot abgelehnt.

Der Anwalt der rechtsextremen Partei, Peter Richter, hatte zu Beginn des Verfahrens Befangenheitsanträge gegen die Richter Peter Müller und Peter Huber gestellt, weil diese sich in ihrer Zeit als Politiker mehrfach ablehnend über die NPD geäußert hatten.

Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle sagte, politische Äußerungen seien Richtern des Bundesverfassungsgerichts nicht grundsätzlich verwehrt. Müllers und Hubers politische Ämter hätten politische Meinungsäußerungen geradezu nötig gemacht.

Fotos: imago, dpa, Steffen Füssel

Vorbei! Z-Promi-Zoff endet an Bratwurststand 1.184 15-Jähriger verschwand vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise: Jetzt wurde das Rätsel gelöst 7.106
Ist dieses Küken wirklich aus einem Aldi-Ei geschlüpft? 11.588 Hose offen, Glied hängt raus: 26-Jähriger schockt auf Straßenfest 5.394
Ausgerechnet die Mutter ihrer Ex: Steht Anni jetzt auf Katrin? 1.260 Horror im eigenen Hausflur: Junge Frau überfallen und missbraucht 3.144 Eltern nennen ihr Baby "Jihad". Das passt einem Richter gar nicht 2.926 18-jährige Fahr-Anfängerin stirbt nach Frontal-Zusammenstoß 2.604 Polizei-Coup: Autoschieber auf frischer Tat geschnappt 131 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.334 Anzeige Über 300 Chaoten attackieren Einsatzkräfte bei Aufstiegsfeier 2.252 23-Jähriger schwer verletzt: War Autounfall ein Anschlag aus Eifersucht? 188 Einfach unglaublich: Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen 882 Betrunkene raucht in der Bahn, dann greift sie Mann an 139 In diesem bekannten Supermarkt könnt Ihr jetzt verpackungsfrei einkaufen 190 Frau verabredet sich zum Online-Date, dann wird sie vergewaltigt! 3.978 Mitten am Tag: Schlägerei nach Blowjob in der S-Bahn 6.698 Geschäftsmann foltert seine Freundin live auf Facebook! 11.699 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.136 Anzeige Sex-Täter begrapscht 14-Jährige in Park, die tritt knallhart zu 6.752 Mutter in Panik: Ihr fünf Monate altes Baby fährt alleine mit dem Zug davon 3.098 Junge zum Vergewaltigen verkauft: Soldat ab Mai vor Gericht 1.721 Im Stich gelassen und dann krankenhausreif geschlagen 223 Feuerwehr findet bei Löscharbeiten Leiche in der Küche 2.348 Sie will das Baby früher holen: Das plant Denise Temlitz für die Geburt 2.170 Faust statt Raute! Was ist mit Angela Merkel los? 1.086 Ausgesetzt und voll bis unters Dach! Norweger barfuß auf der A7 137 Niedliche Teddys: Kleine Bären verzücken Zoo-Besucher 67 Terror-Experte warnt: NRW hat die meisten islamistischen Gefährder in Deutschland 111 Schrecklich: Mann filmt im Kaufhaus Sechsjähriger in den Schritt! 2.196 Kommt dieser Kinderschänder je wieder auf freien Fuß? 1.075 Mann will schlichten und wird von zwei Frauen verprügelt 218 Die spinnt ja wohl: Spinne erschreckt Autofahrerin 67 Horror-Unfall mit Rasenmäher: 7-jähriger Junge verliert Fuß 3.088 Nackte Tatsachen? Hier werdet Ihr komplett durchleuchtet 1.688 Lkw-Fahrer wechselt Reifen und wird von anderem Laster erwischt 9.841 Update Acht Augenzeugen traumatisiert! Lastwagen überfährt Frau - sie stirbt vor Ort 4.379 Auto knallt versehentlich in Café: Sieben Verletzte 338 Update Seuchengefahr? Polizei stoppt Kleinbus mit Ekel-Ladung 2.112 Seit Tagen vermisst! Wo steckt Tobias (16)? 5.626 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt 2.556 Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus 246 Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner 2.793 Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! 5.198 Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht 2.192 Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 976 "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück 3.832 Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? 1.220 Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis 73 Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs 2.590