Tod von Star-DJ Avicii: So stellt sich seine Familie die Beerdigung vor

Stockholm - Sein Selbstmord sorgte weltweit für tiefe Trauer, nun wird Tim Bergling alias Avicii in seiner Heimat Schweden beerdigt.

Tim Bergling alias Avicii wurde im April 2018 tot aufgefunden.
Tim Bergling alias Avicii wurde im April 2018 tot aufgefunden.  © DPA

Die Familie des gestorbenen DJs plant in diesem Zusammenhang ein Begräbnis im kleinen Kreis.

"Die Beerdigung wird nichtöffentlich im Beisein der Menschen stattfinden, die Tim nahestanden", hieß es in einer Mitteilung, die über die Sprecherin des Musikers, Ebba Lindqvist, verbreitet wurde.

Bergling war am 20. April in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot gefunden worden (TAG24 berichtete). Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. Der Künstler wurde 28 Jahre alt.

Avicii galt als einer der erfolgreichsten Musikmixer der Elektropopbranche. Er arbeitete unter anderem mit Chris Martin (Coldplay), Jon Bon Jovi, Robbie Williams und Madonna zusammen. Sein Tot löste tiefe Trauer aus.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über versuchte Suizide zu berichten. Da es sich aber um eine Person des öffentlichen Lebens handelt, deren Tod in den Medien thematisiert wird, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.