Es fielen mehrere Schüsse! Tim Wiese in Clan-Streit verwickelt?

Berlin/Bremen - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Tim Wiese (37) soll in Berlin in einen gefährlichen Streit zwischen Clan-Mitgliedern geraten sein.

Der ehemalige deutsche Fußball-Bundesliga-Torwart Tim Wiese.
Der ehemalige deutsche Fußball-Bundesliga-Torwart Tim Wiese.  © Susann Prautsch/dpa

In einem Bericht der Bild-Zeitung heißt es, dass die Torwart-Legende des SV Werder Bremen auf den Aufnahmen einer Taxi-Dashcam zu sehen sei, die am 13. November einen Streit zwischen mehreren Männern an der Berliner Gedächtniskirche aufgenommen habe.

Bei der Auseinandersetzung wurde ein 43-jähriger Mann aus Bremen mit einem Messer schwer verletzt, zudem fielen mehrere Schüsse, berichtete die Polizei nach dem Vorfall.

Ermittler ordneten die Tat der organisierten Kriminalität zu. Auch das Opfer soll Mitglied eines bekannten Clans sein.

Gegen Tim Wiese werde dem Bericht zufolge aber nicht weiter ermittelt. Zwar wurde der 37-Jährige umgehend von der Polizei befragt. Er sei aber lediglich ein "unkooperativer Zeuge einer Auseinandersetzung im Milieu", heißt es weiter.

Nach mindestens einem Tatverdächtigen, der die Schüsse in die Luft abgefeuert haben soll, werde laut Bild-Zeitung aktuell noch gefahndet. Es soll sich um ein Mitglied des Berliner Abou-Chaker-Clans und einen Vertrauten des Rappers Bushido handeln.

Zuletzt hatte Tim Wiese für Schlagzeilen gesorgt, weil er seinen Lamborghini Aventador in Bremen unberechtigt auf einem Behindertenparkplatz abgestellt hatte (TAG24 berichtete).

Anschließend wurde er vor dem Amtsgericht Bremen wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 25.000 Euro verurteilt: Er hatte zudem einen 91-jährigen gehbehinderten Mann beleidigt, der von seinem PS-Monster zugeparkt worden war (TAG24 berichtete).

Der frühere Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese sitzt neben seinem Anwalt im Landgericht.
Der frühere Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese sitzt neben seinem Anwalt im Landgericht.  © Carolin Henkenberens/Weser-Kurier/dpa

Mehr zum Thema Clankriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0