Spaziergänger finden am Morgen leblose Person in der Ostsee

Timmendorfer Strand - Schock am Timmendorfer Strand! Am Sonntagmorgen fanden Spaziergänger gegen 8.30 Uhr eine leblose Person treibend in der Ostsee.

Am Timmendorfer Strand fanden Spaziergänger eine leblose Person im Wasser. (Symbolbild)
Am Timmendorfer Strand fanden Spaziergänger eine leblose Person im Wasser. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde sie gegen 8.30 Uhr über den Notruf alarmiert.

Neben dem Rettungsdienst machten sich auch Beamte der Polizeistation Scharbeutz und des Kriminaldauerdienstes aus Lübeck auf den Weg.

Für den Mann kam aber jede Hilfe zu spät. Er war bereits tot.

Kurz darauf folgte die traurige Nachricht: Bei der gefundenen Person soll es sich laut Medienberichten um den 65-jährigen Pastor der Gemeinde handeln. Er sei dafür bekannt gewesen, morgens in der Ostsee baden zu gehen.

Die Polizei konnte keine Hinweise auf ein Fremdverschulden feststellen. Ein Arzt stellte einen natürlichen Tod fest.

Eine Leiche wird in das Fahrzeug eines Bestatters getragen. (Symbolbild)
Eine Leiche wird in das Fahrzeug eines Bestatters getragen. (Symbolbild)  © Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0