"Tinder-Schwindler": Sechs Frauen fielen auf seine Masche herein

Hamburg - Die Polizei fahndet nach einem 35-jährigen Mann, der Frauen über Tinder kennengelernt und dann um Geld betrogen hat.

Über die Dating-App Tinder lernte er Frauen kennen, die er später um Geld betrog (Symbolbild).
Über die Dating-App Tinder lernte er Frauen kennen, die er später um Geld betrog (Symbolbild).  © DPA

Der Hamburger soll sich als wohlhabend ausgegeben und mindestens sechs Frauen die große Liebe vorgespielt haben, um dann auf ihre Kosten im Internet einzukaufen.

Jetzt sollte er eine Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten antreten - allerdings nicht wegen der Betrügermasche auf Tinder, sondern wegen des Betrugs an Unternehmen. Das Urteil gegen ihn wurde Anfang Juni rechtskräftig.

Medienberichten zufolge sah der Richter damals keine Fluchtgefahr und entließ ihn zunächst auf freiem Fuß.

Nun wurde er zum Strafantritt geladen, hat sich aber bislang nicht gemeldet, teilte ein Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft mit.

Titelfoto: DPA