Tipps für einen heißen Sonntag in und um Dresden

Sonntag wird es richtig warm. Ob es auch überall in Sachsen trocken bleibt, können wir dagegen nicht versprechen. So oder so - wir haben wieder sieben schöne Tipps für Euch ausgesucht.

Jugend musiziert

Dresden - Sir Simon Rattle hat sie als „unvergleichbare Botschafter für Dynamik und Exzellenz britischer Jugend“ beschrieben. „The London Schools Symphony Orchestra“ kommt auf seiner Sommerreise in die St. Pauli-Theaterruine (Königsbrücker Platz). Die talentierten Musiker aus der britischen Hauptstadt sind ab 19 Uhr zu erleben. Eintritt: 12/erm. 8 Euro.

© 123RF

Besuch beim Künstler

Dresden - In der Städtischen Galerie (Wilsdruffer Straße 2) kann man heute einen Ausflug ins Farblabyrinth des Künstlers Günther Hornig machen. Die Sonderausstellung „Farbe Rhythmus Raum“ zeigt die abstrakte Kunst des Malers. In einer Kreativwerkstatt kann jeder, der Lust hat, ein Farb-Form-Erfinder werden. Eintritt: 5/erm. 4/Kinder bis 7 J. frei. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr.

Einfach fabelhaft!

Hainewalde - Zum „Tag des offenen Barockschlosses“ mit Kunst-, Antik- und Gartenmarkt kann heute ein Ausflug ins „Sanssouci der Oberlausitz“ - ins Barockschloss Hainewalde - zwischen Löbau und Zittau unternommen werden. Von 10 bis 18 Uhr kann man durch die alten Gemäuer schlendern, Musiker Michael Hein überrascht mit seinen „Von Nixen, Feen und Fabelwesen“-Konzerten. Eintritt: 3 Euro. Kinder bis 12 J. frei.

Greifvögel hautnah erleben

Plauen - Bei der Falknerei Herrmann (Pfaffengutstraße) in Plauen erlebt Ihr die faszinierendsten Vögel hautnah! Bei der Flugschau gibt's Greifvögel und Eulen im Freiflug und bei rasanten Sturzflügen. Ein Highlight: Ihr könnt Euch mit den Tieren fotografieren lassen. Die Show beginnt um 15 Uhr. Eintritt 7,50 Euro, Kinder ab 14 Jahren 5 Euro.

© DPA

Mineralienbörse

Annaberg-Buchholz - Ab 10 Uhr könnt Ihr am Sonntag in Annaberg-Buchholz in die bunte Welt der Steine eintauchen. In der Silberlandhalle (Sportzentrum an der B101) findet die 22. Internationale Mineralienbörse statt. Mit dabei sind mehr als 70 Aussteller aus ganz Europa, China und Pakistan.

Pirna und die Reformation

Pirna - Johannes Tetzel war ab dem Jahr 1504 als Ablassprediger tätig und erlangte Berühmtheit mit seinem provokanten Satz „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“. Eine „Reformationsführung“ durch Pirna, die auch zu Tetzels Geburtshaus führt, beginnt um 11 Uhr ab dem Canalettohaus (Am Markt 7). Kosten: 6/Kinder 3 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0