10 Tipps für Dein Reformations-Wochenende

Sachsen - Uns steht ein tolles Wochenende bevor: Zwar fällt der Feiertag auf einen Samstag. Aber Feste und Veranstaltungen zum Reformationstag gibt es allerorten.

In vielen Kirchen wird der Tag, an dem 1517 der Reformator Martin Luther seine 95 Thesen an die Kirchentür zu Wittenberg hämmerte, gefeiert. Außerdem lockt uns der goldene Herbst ins Freie.

Und die beliebten Halloween-Feiern steigen vielerorts schon heute. Also: Raus an die frische Luft und viel Spaß! Wir hätten da noch sechs schöne Tipps für Sie:

Grusel im Freizeitpark

Leipzig - Samstag wird’s im Freizeitpark BELANTIS schaurig schön: Vampire, Hexen und Gespenster geistern zwischen gruselig geschmückten Fahrgeschäften, die von 10 bis 20 Uhr geöffnet sind. Infos gibt es online.

Feiern auf Schienen

Dresden - Die weltberühmte Standseilbahn von Dresden wird 120 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern: Von 10 bis 16 Uhr steigt die Sause am Samstag in der Bergstation in Oberloschwitz. Von Zaubershow bis Cover-Hits wird alles geboten.

Heiraten im Barockschloss

Zabelitz - Sie suchen noch Inspiration für den schönsten Tag des Lebens? Dann auf ins alte Schloss Zabeltitz! Über 20 Aussteller bieten am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr die neueste Brautmode, Tipps und Trends für Heiratswillige. Eintritt: 3 Euro.

Nächtliches Feilschen

Riesa - In der Sachsen-Arena, Am Sportzentrum 5, wird am Sonnabend bis in die Nacht getrödelt. Beim Nachtflohmarkt zu Riesa bieten Händler und Sammler ihre Schmuckstücke von 15 bis 23 Uhr feil. Eintritt: 2 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei.

Feine Handarbeiten

Dresden - Am Wochenende zeigen Kreative wieder ihr Können in der Dresdner Messe, Messering 6. Unter dem Motto „Einzelstücke jenseits der Stange“ wird vom Stofftier bis zum Kaffeetopf alles geboten und manche „Selbermach-Anleitung“ gegeben. Sonnabend von 11 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Eintritt: 5 Euro.

„Alltagsmenschen“ laden nochmals ein

Niederwiesa - Langsam wird es den „Alltagsmenschen“ im Park Lichtenwalde zu kalt. Bevor sich die Skulpturen zurückziehen, laden sie bis Sonntag noch mal zu witzigen Begegnungen ein. Egal ob am gedeckten Tisch, beim Wäscheaufhängen oder bei einer Polonaise - Anfassen und Fotografieren sind erwünscht. Geöffnet ist der Park täglich von 9.30 bis 18 Uhr. Eintritt: 3,50 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Letzte Runden durch den Park

Chemnitz - Die Parkeisenbahn dreht Samstag und am Sonntag (jeweils 10 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr) zum letzten Mal in diesem Jahr ihre Runden durch den Küchwald - jeweils 13 Uhr sogar unter Dampf. Am Sonntag klingt die Saison mit einer Fahrzeugparade (15 Uhr) und einer Lampionrundfahrt (17.50 Uhr) aus. Fahrpreis: ab 2 Euro, Kinder ab 1 Euro.

Abschied von der Mini-Welt

Oederan - Die fleißigen Feuerwehrleute und all die anderen Miniaturen im „Klein-Erzgebirge“ verabschieden sich in die Winterpause. Bevor sie in ihr Winterquartier einfahren, können sie aber am Sonnabend und Sonntag (jeweils 10 bis 18 Uhr) noch einmal ausgiebig bestaunt werden. Morgen wird bis 17 Uhr Kürbisfest gefeiert - mit Glücksrad, Puppenspieler, Kürbisschnitzen und mehr. Eintritt: 10 Euro, Kinder (4 bis 14 Jahre) 7 Euro.

Gespenster auf der Burg

Scharfenstein - Huhuh - auf der Burg Scharfenstein sind Samstag (13 bis 18 Uhr) die Gespenster los. Beim Spuk-Geister-Treffen gibt es für alle Kinder Spielspaß, Theater und einen Fackelumzug um die Burg. Wer Lust hat, kann sich selbst ein Geisterkostüm gestalten (Bettlaken mitbringen!) oder Masken und Marionetten basteln. Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Kürbisse und Halloween

Chemnitz - Mit Kürbissuppe, Knüppelkuchen, Spielen und Kürbisschnitzen feiert die Küchwaldbühne Chemnitz Samstag ab 15 Uhr ihr Kürbisfest. Damit es passend zu Halloween gruselig wird, sind auch ein paar Geister eingeladen. Abends gibt es einen Lampionumzug. Eintritt: 3 Euro, für Kinder frei.

Fotos: dpa, Patrick Pleul, PR, Petra Hornig, Uwe Meinhold, Christof Heyden, Projektzentrum DD


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0