Ritter, Weine oder Osternmarkt: Bei unseren Samstags-Tipps ist für jeden was dabei!

Dresden - Am ersten Aprilwochenende ist noch mehr los als "Kunsthandwerk für Alle"! Auch wenn es nicht ganz so warm wird wie am Freitag, haben wir ein paar schöne Ausflugstipps für Euch zusammengestellt! Schönes Wochenende!

Ritterturnier

Nossen - Mit einem großen Mittelalterfest wird im Kloster Altzella (Zellaer Straße 10) die Saison der Ritterturniere eröffnet. Die Ritter ziehen hoch zu Ross in den Kampf! Auf einem großen Markt finden Besucher vorführendes Handwerk, Kinderfahrgeschäfte, ein Bühnenprogramm und vieles mehr. Geöffnet am Wochenende von 11 bis 19 Uhr. Eintritt: 10/Kinder 5 Euro. Gäste in historischer Kleidung: 8 Euro. Kinder im Vorschulalter frei.

© PR

Fernmeldemuseum

Dresden - Das Fernmeldemuseum (Hertha-Lindner-Straße 5, gleich neben der Postmeilensäule) öffnet am Samstag von 10 bis 15 Uhr. Hier können die Gäste historische Telefonapparate, Fernschreib- und Vermittlungstechnik betrachten. Die Vereinsmitglieder bieten Führungen an. Eintritt: 2,50 Euro/Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei.

© Petra Hornig

Konzert-Abende

Dresden - Wer für die Abende noch keinen "Ausgehplan" hat, der kann sich noch mit Konzertkarten für den Alten Schlachthof eindecken. "Project Pitchfork" - eine deutsche Electro-Band - spielt dunklen Sound am Samstagabend ab 20.30 Uhr. Karten gibt's ab 35,75 Euro im Vorverkauf oder 40 Euro an der Abendkasse. Am Sonntag kommen die Briten "Enter Shikari" nach Dresden und bieten Post-Hardcore live ab 20 Uhr. Karten für ihre geballte Energie gibt's ab 27,50 Euro oder 28 Euro an der Abendkasse. Tickettelefon: 0351/48642002 (und weitere Vorverkaufsstellen).

Hofewiese eröffnet

Langebrück - Endlich ist die Winterpause vorbei, die Hofewiese in der Dresdner Heide öffnet wieder. Am Wochenende können sich hier die Ausflügler von 10 bis 18 Uhr im Biergarten stärken, am Sonntag kann in den "Radfrühling" gestartet werden. Das Team von "2rad Henke" präsentiert die neuesten Fahrrad-Modelle, bietet einen Bike-Check an und von 10 bis 17 Uhr geführte Kinder-Mountainbike-Touren. Eintritt: frei.

© Steffen Füssel

Jugendwerkhof auf dem Königstein

Königstein - Auf der Festung Königstein ist eine neue Sonderausstellung zu sehen. In der Magdalenenburg wird bis zum 3. November "Der Jugendwerkhof auf dem Königstein 1949 bis 1955" gezeigt. Die "Umerziehungseinrichtung" war hier untergebracht, um schwer erziehbare oder straffällig gewordene Jugendliche zu "sozialistischen Persönlichkeiten" zu erziehen. Zeitzeugen-Berichte ermöglichen einen sehr persönlichen Zugang zur Ausstellung. Geöffnet: 9 bis 18 Uhr. Eintritt: 12/erm. 9/Familien 30 Euro.

© Marko Förster

Weingut-Führung

Radebeul - Auf dem Weingut Hoflößnitz (Knohllweg 37) können am Samstag drei sächsische Weine verkostet werden. Im Anschluss wird den Besuchern in einer kleinen Führung die Geschichte der Sächsischen Weinstraße näher gebracht und das Sächsische Weinbaumuseum gezeigt. Teilnahme: 14,90 Euro. Beginn: 15 Uhr. Anmeldung unter Telefon 0351/8398333.

© Eric Münch

Hochlandschrauber

Dresden - Im Schönfelder Hochland sind die "Hochlandschrauber" aktiv. Am Samstag ab 9 Uhr kann der Fahrzeug-Freund beim Kfz-Service Putzger (Am Hutbergblick 17 in Weißig) Oldtimer bestaunen und seinen eigenen alten Wagen überprüfen lassen (dafür bitte unter Telefon 0351/2660060 anmelden). Außerdem gibt es einen Teilemarkt für "die guten alten" Simson und MZ. Die Verpflegung vom Grill und mit Getränken ist gesichert. Eintritt: frei.

© 123RF

Ostermarkt

Lohmen - Der Ostermarkt im Hof vom Schloss Lohmen bietet am Samstag ab 13.30 Uhr zur Eröffnung ein Frühlingskonzert mit dem Volkschor Lohmen. Im Anschluss kann fleißig getauscht werden auf der Pflanzentauschbörse, werden Floristik-, Keramik- und Handarbeitstrends gezeigt, Ostereier gestaltet und Rasse-Geflügel sowie -Kaninchen präsentiert. Am Osterbrunnen wird Kaffee und Kuchen gereicht. Eintritt: frei.

© 123RF

Kreativmarkt

Dresden - Ein großer Familien-, Ideen- und Kreativmarkt findet im und um das Haus der Presse (Ostra-Allee 20) am Samstag von 9 bis 17 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr statt. Ob Näh- oder Designarbeiten, Blumendeko oder Keramik - hier kann das Publikum schauen, staunen, kaufen oder auch selbst ausprobieren. Kinder, die nicht basteln, können auf dem Riesen-Bungeetrampolin toben oder die Bobbycar-Rennstrecke testen. Am Sonntag fährt eine kleine Elektro-Eisenbahn. Eintritt: frei.

© Petra Hornig

Taschenlampenführung

Dresden - Nach dem Sonnenuntergang kehrt in Schloss & Park Pillnitz Ruhe ein. Und es wird spannend! Am Sonnabend taucht ab 19.45 Uhr bei der Familienführung "Pillnitzer Lichter" im Schein von Taschenlampen und Lampions so manches auf, was am Tag verborgen bleibt. Mit etwas Glück können Fledermäuse, Eichhörnchen oder Zwergwachteln beobachtet werden. Teilnahme: 13/Kinder bis 16 Jahre 7 Euro. Reservierung unter Telefon 0351/2613260. Bitte Taschenlampen oder Lampions selbst mitbringen und festes Schuhwerk tragen.

© 123RF

Historische Straßenbahnen

Dresden - Das Straßenbahnmuseum (Trachenberger Straße 38) öffnet am Wochenende von 10 bis 17 Uhr seine Hallen. Es können Museumshalle, Werkstattbereich und die historischen Fahrzeuge besichtigt werden. Zahlreiche Rundfahrten mit der Kinderstraßenbahn sowie historischen Bahnen und Bussen können unternommen werden. Eintritt: 3/erm. 2/Familien 7 Euro (ggf. zuzüglich der Rundfahrten).

© Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0