Hochwasser-Verwüstung in Tirol: Zieht das Unwetter jetzt zu uns?

Tirol - Der Sommer bleibt extrem, die tagelange Tropenhitze in Mitteleuropa wird am Donnerstag vielerorts durch schwere Unwetter unterbrochen.

In Schnann in Tirol sorgten Unwetter für schwere Überschwemmungen.
In Schnann in Tirol sorgten Unwetter für schwere Überschwemmungen.  © DPA

So sind bereits in der Nacht zum Donnerstag in Tirol schwere Unwetter mit Starkregen nieder gegangen. Das führte zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen. Besonders betroffen war der Ort Schnann, wo sich eine riesige Wasser- und Schlammwelle durch den Ort wälzte und schwere Schäden anrichtete (siehe Video unten).

Ähnlich schwere Unwetter werden im Verlauf des Donnerstags auch in Deutschland erwartet. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor allem im Süden und Osten Deutschlands vor schweren Unwettern. Dabei muss mit großkörnigem Hagel, Starkregen bis 35 Liter pro Quadratmeter und heftigen Sturmböen bis 90 km/h gerechnet werden.

Sind die Unwetter abgezogen, wird es wieder sehr heiß, die Temperaturen werden weiter deutlich über 30 Grad liegen, erst in Mitte der kommenden Woche soll es mit bis zu 28 Grad "abkühlen".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0