Mysteriös! Wird die Titanic in 14 Jahren komplett verschwinden?

Am 14. April 1912 sank die Titanic im Atlantik.
Am 14. April 1912 sank die Titanic im Atlantik.  © DPA

London - Im Jahr 1912 versank die Titanic bei einem dramatischen Schiffsunglück im Atlantik. Nun sind sich einige Experten sicher: In den nächsten 14 Jahren wird das riesige Wrack komplett verschwunden sein.

Eine bis dahin unbekannte Bakterienart ernährt sich von Rost und zerfrisst das Wrack der ursprünglich 47.000 Tonnen schweren Titanic. Das fand ein internationales Forscherteam in einem Fachjournal der britischen Gesellschaft für allgemeine Mikrobiologie (SGM) vor etwa sieben Jahren heraus.

Die Wissenschaftler um den Spanier Antonio Ventosa von der Universität Sevilla hatten die Mikroben auf einem Stück Rost vom Wrack der Titanic entdeckt - hinaufbefördert aus 3,8 Kilometern Meerestiefe. Die Bakterien seien für den Verfall des am 14. April 1912 gesunkenen Luxusdampfers mitverantwortlich, schreiben sie. Passend bekam die neue Art den wissenschaftlichen Namen Halomonas titanicae.

Seit über 100 Jahren verfällt die Titanic nun auf dem Grund des Atlantiks. Im Jahr 1985 wurde es von Forscher Robert Ballard entdeckt.

Laut einem BBC-Bericht glauben die Forscher nun, dass es keine 20 Jahre mehr dauern dürfte, bis von dem weltberühmten Schiff absolut nichts mehr übrig ist.

Diese Bakterien, die Halomonas titanicae, sollen dafür verantwortlich sein, dass in 14 Jahren vielleicht nichts mehr von dem riesigen Schiff übrig ist.
Diese Bakterien, die Halomonas titanicae, sollen dafür verantwortlich sein, dass in 14 Jahren vielleicht nichts mehr von dem riesigen Schiff übrig ist.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0