Skispringer Karl Geiger will beim Heim-Weltcup in Titisee das Gelbe Trikot verteidigen

Titisee-Neustadt - Skispringer Karl Geiger will seine Führung im Gesamtweltcup beim Heimspiel in Titisee-Neustadt halten und - wenn möglich - ausbauen.

Der Japaner Ryoyu Kobayashi gewann die Qualifikation am Freitag.
Der Japaner Ryoyu Kobayashi gewann die Qualifikation am Freitag.  © Patrick Seeger/dpa

Der 26-Jährige ist am Samstag (16 Uhr/ZDF und Eurosport) im ersten von zwei Einzeln auf der Hochfirstschanze im Schwarzwald gefordert.

Geiger liegt nach zwei Siegen im italienischen Val di Fiemme derzeit 120 Punkte vor dem ersten Verfolger Stefan Kraft aus Österreich.

Den Austragungsort Titisee-Neustadt mag der Allgäuer gerne. "Im Schwarzwald hat Skispringen eine große Tradition. Es ist immer etwas Besonderes", sagte der DSV-Adler.

In der Qualifikation am Freitag (TAG24 berichtete) fehlten dem Mann im Gelben Trikot jedoch noch ein paar Meter nach ganz vorn, er wurde Neunter. Bester Deutscher war sein Mannschaftskollege, Lokalmatador Stephan Leyhe, der mit 138,5 Metern nur knapp hinter dem Japaner Ryoyu Kobayashi Zweiter wurde.

Das Weltcup-Wochenende in Titisee-Neustadt läuft unter der sogenannten "Titisee-Neustadt-Five"-Wertung zusammen, bei der alle fünf Wertungssprünge des Wochenendes addiert werden. Der Gesamtsieger erhält 25.000 Euro.

Karl Geiger führt derzeit den Gesamtweltcup im Skispringen an.
Karl Geiger führt derzeit den Gesamtweltcup im Skispringen an.  © Patrick Seeger/dpa

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0