22-Jähriger von vier Angreifern in Berliner U-Bahn ins Krankenhaus geprügelt

TOP

Was ist das? Mysteriöses Ding am Strand entdeckt

NEU

Erste Niederlage: Hasenhüttl sichtlich genervt auf Presse-Konferenz

NEU

Mindestens zwölf Tote bei Terror-Anschlag in Somalia

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.697

Brisant! Wird hier ein Al-Qaida-Führer interviewt?

Publizist Jürgen Todenhöfer hat sich mit einem bewaffneten Al-Nusra-Führer getroffen. Dieser berichtet von Eroberungsplänen und einer gemeinsamen Zusammenarbeit mit den USA. Nur ist das Video wirklich echt?
Jürgen Todenhöfer (75) ist ein umstrittener Publizist.
Jürgen Todenhöfer (75) ist ein umstrittener Publizist.

Netz - Jürgen Todenhoefer (75) ist ehemaliges Mitglied der Unionsfraktion und ein bekannter Publizist. Vor einigen Tagen hat er ein Video mit einem Kämpfer des Al-Qaida-Ablegers Al-Nusra gepostet. 

Die Aussagen dieses Clips sind so brisant, dass alle Welt rätselt, ob der Film echt ist oder nicht.

Der viel diskutierte Autor veröffentlichte Anfang der Woche auf seinem Facebook-Kanal ein Video, das ihn im Gespräch mit einem Mann namens Abu Al Ezz zeigt. 

Dort spricht er über die Beziehungen der Dschihadisten zu den westlichen Mächten. Die getätigten Aussagen sind absolut pikant. Es ist nämlich die Rede von Eroberungen im arabischen Raum, aber auch in Europa.

Der Terrorist, der gut sichtbar eine Handgranate an seiner Brust trägt, erzählt zudem, dass es definitiv Beziehungen und Waffenlieferungen zu den Regierenden aus den USA und Israel gäbe.

Bewaffnete Al-Nusra-Kämpfer halten nichts von einem Waffenstillstand in Syrien.
Bewaffnete Al-Nusra-Kämpfer halten nichts von einem Waffenstillstand in Syrien.

Was für ein hoch politischer Zündstoff! Es gibt auch Leute, die erhebliche Zweifel haben, dass hier tatsächlich ein Al-Nusra-Führer interviewt wurde. 

Wie Meedia.de berichtet, hat insbesondere Lars Hauch, ein freier Journalist, der häufig zum Thema Irak und Syrien publiziert, das Video kritisiert. 

Ihm missfallen die Floskeln und Redewendungen aus dem Interview. Auch der Ring am Finger des Interviewpartners von Todenhöfer irritiert ihn, denn eigentlich verbietet es der Glaube den Dschihadisten, Ringe zu tragen. 

Zudem will er via Geo-Tracking herausgefunden haben, dass beim Interview-Ort geschummelt wurde.

Die Reaktion Todenhoefers folgte prompt: Auf Facebook hat er nun nachgelegt: "Liebe Freunde, dass meine Kritiker einer Terrororganisation mehr glauben als mir ist schon ein Hammer."

Die angeblichen Geo-Tracker empfindet er als "Schmarren" und "richtig peinlich". Für seinen Kritiker Hauch hat er nur Spott übrig: "Da liegt der Schreibtisch-Held voll daneben", sagte er.

Sein Statement schließt er mit folgendem Satz ab: "Manche Wahrheiten sind leider unbequem, das weiss ich auch. Trotzdem werde ich das, was ich nach sorgfältiger Recherche als wahr erkannt habe, immer aussprechen. Ich halte das für meine Pflicht. Auch wenn es Kritik hagelt."

Sicher wird sich die verbale Auseinandersetzung rund um das Video in den nächsten Tagen weiter fortsetzen.

Fotos: Facebook, Imago

Augenärzte warnen vor Hochleistungs-Scheinwerfern im Verkehr

NEU

Diese Promis wählen Deutschlands Bundespräsidenten

NEU

Unglück: Zwei Bahnmitarbeiter von ICE erfasst und getötet

NEU

Dutzende Tote und Verletzte: Kirche stürzt während Gottesdienst ein

1.436

Ladys! Das ist Deutschlands schönster Mann

1.976

Güterzug explodiert! Viele Tote und zerstörte Häuser in Bulgarien

1.413

Mindestens 40 Tote bei Explosion von Tankwagen auf Autobahn

2.832

Schwere Explosionen in Istanbul: 29 Tote, 166 Verletzte

7.164
Update

Unzensiert! Woher kommt das neue Profil von Bastian Yotta?

2.495

Mieter blockiert Wohnung und droht Feuerwehrleute zu erschiessen

4.752

Diese Dinge solltet Ihr beim Sex ausprobieren, bevor Ihr 30 seid

22.839

Leipziger Rentner sucht seit Tagen sein Auto

4.895

Rührend, wie sich Mollie von ihrem Herrchen verabschieden darf

10.900

Die Träume und Wünsche dieser Kinder rühren zu Tränen

2.002

Ausgerechnet! RB Leipzig verliert beim Tabellenletzten

3.123

Fünf Frauen vergewaltigen Mitbewohnerin mit Gurke

23.321

Ennesto nimmt Sarah in Schutz: "Wenn eine Frau fremdgeht, ist der Mann schuld"

5.142

Blitz-Alarm! Thüringen hat unzählige neue Blitzanlagen

1.073

Tragischer Tod bei starker Explosion im Wohnhaus

3.945

Biathlet Rösch bricht wegen totem Trainer in Tränen aus

12.111

Drama-Jahr bei GZSZ: Das sind die drei krassesten Aufreger 2016

4.162

Not-OP nach doppeltem Herzinfarkt! Große Sorge um Al Bano

2.666

Häftling hustet und zuckt bei Hinrichtung 13 Minuten lang

6.589

UPS-Fahrer rettet Leben einer misshandelten Frau

7.509

Paar hat Sex am Freiheitsdenkmal und wird erwischt

15.059

Schock: Mutter findet sich in Kinderspiel wieder

2.994

Das passiert mit einer Spinne, wenn ihr sie einsaugt

10.886

Künast stellt Strafanzeige wegen Falschnachricht

2.625

Terrorgefahr: Deutschland will Grenzkontrollen erneut verlängern

3.149

Vergewaltiger heiratet Opfer und entgeht Hinrichtung

7.078

Alles gelogen? Das sagt Sarahs Affäre zur Trennungsshow

23.128

Kommt dieser Trinkgeld-Trick direkt aus der Hölle?

5.815

Schießt Hasenhüttl seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

1.392

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

7.174

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

4.809

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

1.420

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

13.310

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

9.562

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

13.681

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

3.988

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

6.917

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

10.842

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

660