Asyl-Kompromiss in Sicht: Aber Seehofer setzt Merkel eine Frist Top Update Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen 2.891 Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Inenstadt 1.841 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 305 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.480 Anzeige
24.139

Islam-Experte: „IS sieht Pegida als Verbündeten an“

München/Dresden – Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete und Buchautor Jürgen Todenhöfer (75) hält die französischen Luftangriffe auf mutmaßliche IS-Stellungen für sinnlos. Außerdem macht der Nahost-Experte die islamfeindliche PEGIDA-Bewegung für eine Spaltung der Gesellschaft mitverantwortlich.
Jürgen Todenhöfer war vor einem Jahr im IS-Kalifat und sprach mit Kämpfern.
Jürgen Todenhöfer war vor einem Jahr im IS-Kalifat und sprach mit Kämpfern.

München/dresden – Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete und Buchautor Jürgen Todenhöfer (75) hält die französischen Luftangriffe auf mutmaßliche IS-Stellungen für sinnlos. Außerdem macht der Nahost-Experte die islamfeindliche PEGIDA-Bewegung für eine Spaltung der Gesellschaft mitverantwortlich.

In einem Interview mit dem Münchner „Merkur“ antwortete Todenhöfer auf die Frage, ob es sinnvoll sei, mit Bodentruppen in Syrien einzumarschieren:

„Bodentruppen wären der Traum des IS! Der IS hat die Anschläge in Paris auch deshalb gemacht, um die USA, Frankreich und England zu provozieren, Bodentruppen zu schicken", erklärte Todenhöfer.

"In den zehn Tagen, an denen ich im vergangenen Jahr im IS-Kalifat war, haben mir die Kämpfer dort immer wieder gesagt, ihr Traum ist gegen Amerikaner, Franzosen und Engländer zu kämpfen. In diese Falle dürfen wir nicht tappen!

Der IS will zudem Zwietracht im Westen schüren zwischen der muslimischen und nichtmuslimischen Bevölkerung. Sie sehen Pegida als einen fabelhaften Verbündeten an – auch das haben mir IS-Leute gesagt.“

Laut Todenhöfer sieht IS die Pegida-Bewegung Pegida als einen fabelhaften Verbündeten an.
Laut Todenhöfer sieht IS die Pegida-Bewegung Pegida als einen fabelhaften Verbündeten an.

Todenhöfer bezeichnete die Luftangriffe Frankreichs als Vergeltung für die Terror-Akte in Paris als die falsche Reaktion.

„Die ganzen Kriege gegen den Terror, die vor 14 Jahren begonnen haben, waren ein totaler Flopp. Vor 14 Jahren gab es ein paar hundert Terroristen in den Bergen des Hindukusch", so der Journalist.

"Mit Hilfe dieser Bombardements gegen Afghanistan, Libyen, Syrien usw. haben wir jetzt Hunderttausende internationaler Terroristen. Wir haben den Terrorismus gezüchtet. Und es ist eine absurde politische Fehlleistung immer noch zu glauben, dass man es mit Bomben schaffen kann.“

Den Westen fordert Todenhöfer auf, Strategien im Kampf gegen den IS als Alternative zu Kriegen zu entwickeln. Dafür nennt er drei Punkte:

„Den Waffen- und Munitionsnachschub aus den Golfstaaten wie Katar und Saudi-Arabien zu den Terror-Gruppen in Syrien stoppen. Zweitens müssen wir die Türkei dazu bringen, die Grenze zu Syrien wirklich dicht zu machen, so dass der IS-Nachschub an Kämpfern aus Europa versiegt.

Drittens: Der IS lebt davon, dass Irak und Syrien gespalten sind. Vor allem im Irak sind die Sunniten, ein Drittel der Bevölkerung, seit Saddams Sturz massiv diskriminiert worden. Deswegen muss unser Ziel eine nationale Aussöhnung sein, um dem IS die Operationsbasis zu entziehen.“

Zur Person Jürgen Todenhöfer

Im April 2014 stellte Todenhöfer sein Buch „Inside IS – 10 Tage im Islamischen Staat“ vor.
Im April 2014 stellte Todenhöfer sein Buch „Inside IS – 10 Tage im Islamischen Staat“ vor.

Jürgen Todenhöfer ist ein deutscher Publizist und ehemaliger Medienmanager. Der promovierte Jurist war von 1972 bis 1990 Bundestagsabgeordneter der CDU und zählte damals zur so genannten Stahlhelm-Fraktion des rechten Flügels der CDU.

Er war einer der bekanntesten deutschen Unterstützer der von den USA geförderten Mudschahidin und ihres Guerillakriegs gegen die sowjetische Intervention in Afghanistan. Mehrfach reiste er in Kampfzonen zu afghanischen Mudschahidin-Gruppen.

Von 1987 bis 2008 war er Vorstandsmitglied des Medienkonzerns Burda. Ab etwa 2001 profilierte sich Todenhöfer als Kritiker der US-amerikanischen Interventionen in Afghanistan und dem Irak, über die er mehrere Bücher veröffentlichte. Diese Kriegsgebiete bereiste er ebenso wie die des Arabischen Frühlings und des Islamischen Staates.

Im Dezember 2014 hielt sich Todenhöfer rund eine Woche lang in Mossul im Machtbereich des IS auf. Vermittelt wurde die Reise vom deutschstämmigen IS-Kämpfer Christian Emde, alias Abu Quatadah.

Todenhöfer hatte ihm gegenüber den Wunsch geäußert, die vom IS kontrollierten Gebiete Syriens und Iraks besuchen zu dürfen, um dort „authentische“ Eindrücke für sein geplantes Buch zum Islamischen Staat zu erhalten

Fotos: Screenshots/Youtube, dpa

Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 2.033 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 3.880 Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.852 Anzeige Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 1.966 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 779 Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 259 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 1.926 Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.269 Anzeige Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 606 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 6.263 UPS-Fahrer (†38) kracht in Mülltonnenbox: Todesursache noch unklar 7.616
SEK nimmt irren Porschefahrer nach Schüssen auf Autobahn fest 666 Kracher-News: Motsi Mabuse bekommt eigene Show! 2.686
Geduldete Ausländer mit Attest in NRW: Überraschende Zahlen 1.223 Half diese Aktion Ronaldo beim WM-Dreierpack gegen Spanien? 1.282 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.053 Anzeige Raub, Gewalt und Drogenhandel: So groß ist die Russen-Maffia in Berlin 522 Flotter Dreier? Heidi Klum hängt nur noch mit beiden Kaulitz-Brüdern ab 5.108 Drei Männer erleiden Starkstromschlag auf Baustelle 416 Tödliches Sicherheitsrisiko Bahn-Kupplung: KVB prüft Einsatz von Kameras 240 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 11.013 Anzeige "Bachelor in Paradise"-Paar endlich vereint! So überrascht Pam ihren Philipp 6.029 Anstatt in psychologischer Betreuung landet geflüchteter Kameruner in Abschiebehaft 2.406 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.614 Anzeige Nach Sieg gegen Deutschland: Droht Mexiko Ärger durch FIFA? 25.210 Polizei verstieß bei Umgang mit G20-Gegnern gegen Gesetze 1.749 20-Jähriger sticht Mann im Streit nieder: Freundin hilft bei der Flucht 2.216 Frau tot in Wohnung gefunden: Obduktion gibt neue Rätsel auf 3.631 Ein Junge! Baby-News im Hause Klum 6.133 Wie schrecklich! Mädchen (†12) nach Badeunfall gestorben 6.514 Reunion in Barcelona: Diese GZSZ-Familie kann nichts trennen 2.761 Schock für Passanten! Zwei Radfahrer liegen tot an der Straße herum 16.299 Donald Trump mischt sich in deutschen Asylstreit ein 3.820 Schwaches Spiel deutscher Gruppengegner wird durch Elfmeter entschieden 2.093 Schuss aus fahrendem Auto auf Bordell-Besitzer: Waren es die Hells Angels? 2.255 Schreckliches Selfie-Drama an Wasserfall: Mann stürzt in die Tiefe 5.891 Aus dem süßen Elias Becker ist sooo ein schöner Mann geworden 6.919 Frau packt neues Rattan-Sofa aus und bekommt Schock ihres Lebens 3.289 Tragischer Unfall! 23-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum und stirbt 1.935 Diese Stadt im Norden hat ein Islamisten-Problem 7.258 Verdi schlägt Alarm: 22 Prozent zu wenig Pflegekräfte in Krankenhäusern! 95 Schock! Exotische Schlange versetzt Hausbewohner in Angst 360 Seit Monaten vermisst! Wo ist die 17-jährige Ramona K.? 980 Am Bahnsteig: 29-Jährige bringt Kind zur Welt 5.739 WM 2018: Kroatien schmeißt Sturm-Star Kalinic raus! 2.205 Riesige Würgeschlange an Weser entdeckt: Wie kam sie da hin? 8.921 Über 200 Taten! Schaffner gesteht Kindesmissbrauch 2.146 Auf Weg zur WM verirrt: Schweizer landen mitten im Kriegsgebiet 3.575 Wunderschöne Polizistin bringt die Männer ins Schwärmen 18.749 Unglaublich! Sanitäter wollen Jungen (18) helfen und werden mit Messer bedroht 3.444 Welcher Promi-Sohn könnte hier der nächste Rock-Star werden? 825