Todes-Drama auf "Fusion"-Festival: Woran starb der 28-Jährige?

Lärz - Ausgerechnet am heißesten Tag des Jahres wurde das Fusion-Festival von einem Todesfall überschattet. Ein 28-Jähriger aus Mainz (Rheinland-Pflanz) wurde von seinen Freunden tot in seinem Zelt entdeckt. Auch nach der Obduktion, ist die Todesursache weiter unklar.

Rund 70.000 Besucher feierten die letzten Tage in Lärz.
Rund 70.000 Besucher feierten die letzten Tage in Lärz.  © DPA

Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Mittwoch sagte, habe die Untersuchung lediglich ergeben, dass kein Fremdverschulden vorliegt. Es seien weitergehende toxikologische Analysen nötig.

Damit soll geklärt werden, ob und welche Substanzen der Mainzer genommen haben könnte.

Auf dem alternativen Musik- und Kulturfestival hatten von Mittwoch bis Sonntag rund 70.000 Menschen gefeiert - bei Temperaturen bis zu 37 Grad.

Festivalbesucher sind auf dem Gelände des Fusion-Festivals unterwegs.
Festivalbesucher sind auf dem Gelände des Fusion-Festivals unterwegs.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0