Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

Herz-/Kreislauferkrankungen und Krebs sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland.
Herz-/Kreislauferkrankungen und Krebs sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland.  © DPA

Wiesbaden - Insgesamt ist die Zahl der Todesfälle gegenüber dem Vorjahr um 6,5 Prozent gestiegen: 2015 verstarben 925.200 Menschen. Die häufigste Todesursache war eine Herz-/Kreislauferkrankung.

Knapp die Hälfte aller Frauen, die 2015 in Deutschland starben, waren über 85 Jahre alt. Nur ein Viertel der verstorbenen Männer wurde so alt.

Das geht aus der Todesursachenstatistik hervor, die am Donnerstag in Wiesbaden veröffentlicht wurde. Insgesamt ist die Zahl der Todesfälle gegenüber dem Vorjahr um 6,5 Prozent gestiegen: 2015 verstarben 925.200 Menschen.

39 Prozent aller Sterbefälle waren auf Herz-/Kreislauferkrankungen zurückzuführen. Zweithäufigste Todesursache waren die Krebserkrankungen: Beinahe ein Viertel aller Verstorbenen erlag einem Krebsleiden.

Vier Prozent aller Todesfälle waren auf eine nicht natürliche Todesursache zurückzuführen, zum Beispiel eine Verletzung oder Vergiftung.

In knapp 13.000 Fällen war ein Sturz die Ursache für den Tod. Durch Suizid beendeten 10.080 Menschen ihr Leben. Dabei ist der Anteil der Männer fast dreimal so hoch wie der der Frauen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0