Terrorexperte: "In Deutschland wird viel Schlimmes passieren!"

Top

Gewöhnt Euch nicht an die Sonne: Neues Tief bringt wieder Regen und Gewitter!

Top

Knack-Po auf Reisen: Wer sendet hier sexy Urlaubs-Grüße?

Neu

Achtung ansteckend! Diesen vermissten Mann solltet Ihr nicht ansprechen

Neu

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

22.998
Anzeige
54.365

Hier das ganze Video, wie sie den Elberadweg wegbaggern

Dresden - Wochenlang hat sie gedroht, am Donnerstag machte Investorin und Architektin Regine Töberich (50) ernst ließ und die ersten Meter des Elberadweges, der über ihr Grundstück führt, wegbaggern.

Ab Minute 09:19 geht es richtig los

Dresden - Wochenlang hat sie gedroht! Am Donnerstag machte Investorin und Architektin Regine Töberich (50) Ernst: Seit 17.30 Uhr lässt sie den Elberadweg wegbaggern.

Denn der gehört zu dem ursprünglich von ihr erworbenen Grundstück, auf dem sie das Projekt "Marina Garden" realisieren wollte.

Nach wochenlangem Streit hatte der Stadtrat am 16. April ihre Pläne für den Komplex mit Luxuswohnungen in mehrgeschossigen Häusern am Puschkinplatz abblitzen lassen.

Stattdessen wurde die Erstellung eines Bebauungsplanes unter der Prämisse des Hochwasserschutzes auf dem geplanten Hafen-City-Gebiet durchgedrückt.

Das bedeutete, dass die Stadt Töberich und anderen Investoren vorschreiben will, was sie wie und wann bauen dürfen. Mit diesem Beschluss hatte sich der Baustart in eine ungewisse Zukunft verschoben.

Einen Tag zuvor, am 15. April, hatte Reinhard Koettnitz (60), Chef des Straßen- und Tiefbauamtes noch angekündigt: Wenn dort ein Bagger anrollt, werden wir ihm den Zündschlüssel wegnehmen."

Zu spät, denn während am Donnerstagabend der Stadtrat tagte, ließ Töberich die ersten von 59 Metern Elberadweg wegbaggern.

17:15 Uhr: Zwei Bagger fahren auf und bringen ihre Schaufeln in Stellung.

17:25 Uhr: Investorin und Architektin Regine Töberich (50) hat dem Baggerfahrer Anweisungen gegeben und der legt los. Ein Kollege hilft später mit einem zweiten Bagger mit.

17:43 Uhr: Die Stadträte erfahren während ihrer Sitzung bei MOPO24 von der Aktion. Viele sind extrem überrascht und verunsichert.

17:45 Uhr: Während der zweite Bagger angerückt ist und schon richtig viel Elberadweg weggebaggert wurde, wird im Stadtradt Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel von Baubürgermeister Jörn Marx über die Aktion von Regine Töberich informiert.

17:50 Uhr: Ber erste Bagger hat den Weg zerstört. Große Schollen sind herausgebrochen. Es gibt nun kein Zurück mehr.

17:51 Uhr: Johannes Lichdi (Grüne) mit einem ersten Statement.

17:53 Uhr: FDP-Chef Holger Zastrow mit einem ersten Statement.

17:55 Uhr: Immer mehr Menschen bleiben nun stehen und versuchen, die beiden Bagger an ihrer Aktion auf dem Elberadweg zu hindern.

18:00 Uhr: Baubürgermeister Jörn Marx hat den Stadtrat verlassen und ist samt Polizei auf dem Weg Richtung Elberadweg.

18:05 Uhr: Regine Töberich (50) spricht jetzt und erklärt, warum sie begonnen hat, den Elberadweg wegzubaggern. Immer mehr Passanten bleiben stehen und äußern der Investorin gegenüber ihren Unmut.

18:09 Uhr: Einer der ersten Gegner dieser Bagger-Aktion, Harald H. (42), wird hier durch einen von Töberichs "Sicherheits-Leuten", wie sie es im Interview mit Jörn Marx ausdrückte, des Platzes verwiesen.

18:10 Uhr: Volkmar Zschocke, Chef der Grünen im Sächsischen Landtag (im Bild unten rechts neben Töberich zu sehen), ist soeben am Elberadweg eingetroffen. Unterdessen haben sich die Grünen schon offiziell geäußert: "Auch für Regine Töberich gilt die deutsche Rechtsordnung und nicht das Faustrecht. Frau Töberich hat die Untersagungsverfügung der Stadt nicht angefochten. Sie handelt also bewusst rechtswidrig. Ich fordere die Stadtverwaltung auf, der Dame klarzumachen, dass die Landeshauptstadt Dresden kein rechtsfreier Raum ist, und die Zerstörung des Elberadwegs sofort zu unterbinden. Die Stadtverwaltung hat Frau Töberich ein Werkstattverfahren angeboten, auf diesen Weg einer zivilisierten Auseinandersetzung sollte Frau Töberich zurückkehren", heißt es in der Mitteilung.

18:13 Uhr: Regine Töberich äußert sich zu "Rot-Rot-Grün": "Die letzte Brücke ist zerschlagen. Hier herrscht nur Neid und Spaltung in dieser Stadt. Alles richtet sich nur gegen meine Person." ... "Rot-Rot-Grün bricht das Recht."

18:14 Uhr: Ein Polizeisprecher zu MOPO24: "Eine Baustelle ist auf jeden Fall abzusichern. Der gemeindliche Vollzugsdienst ist bereits unterwegs und auch wir werden dorthin fahren. Es gab sehr viele Anrufe."

18:20 Uhr: Baubürgermeister Jörn Marx ist eingetroffen und fordert Regine Töberich auf, die Maßnahmen zu beenden. Soeben kündigt er an, dass die Polizei eintreffen wird. "Das alles, was hier abläuft ist nicht in Ordnung", sagt Marx. Töberich entgegnet, dass das Grundstück ihr gehöre und sie auf ihrem Grundstück tun können, was sie wolle. Sie sagt: "Der Elberadweg gehört mir!" ... "Und Sie haben Hausverbot!"

18:25 Uhr: Baubürgermeister Jörn Marx muss jetzt wieder zurück in den Stadtrat, kündigt aber an, dass das Stück des Elberadweges wieder in nutzbaren Zustand versetzt werden wird. Unterdessen diskutieren immer mehr aufgebrachte Bürger mit Marx und Töberich.

18:30 Uhr: Im Stadtrat wird heftig diskutiert, wer dafür zuständig ist, um die Maßnahmen von Regine Töberich zu stoppen. (Im Bild: links: Ralf Lübs (Amtsleiter vom Ordnungsamt), daneben Detlef Sittel mit Rathaus-Mitarbeitern.)

18:31 Uhr: Die Polizeibehörde ist nun am Elberadweg eingetroffen.

19:11 Uhr: Der Stadtrat hat sich wieder beruhigt und tagt nun weiter. Allerdings gibt es in der Diskussion nur ein Thema: den Abriss. Tilo Wirtz (Linke) spricht von einem "Akt des poltischen Terrorismus, Dresden wird sich nicht einschüchtern lassen."

18:46 Uhr: Die Aktion an der Elbe spricht sich wie ein Lauffeuer in Dresden herum und zieht Bürger an.

19:30 Uhr: Regine Töberich (50) wurde im Laufe der Aktion von einem Passanten angegriffen. Er verpasste ihr eine Ohrfeige, die anderen Passanten klatschten sogar Beifall. Der Angreifer wurde von der Polizei abgeführt. Regine Töberich kündigte an, zum Arzt zu gehen und gegen ihn Anzeige zu erstatten.

19:45 Uhr: Im Stadtrat wurde soeben über die Veränderungssperre abgestimmt. 35 Stimmen dafür und 32 Stimmen dagegen, eine Enthaltung. Frau Töberich darf somit nicht bauen.

19:48 Uhr: Alles sehr bizarr. Der Radweg ist zerstört. Dutzende Menschen sind gekommen und können es nicht fassen.

20:00 Uhr: Es kursiert das Gerücht, Architektin Regine Töberich (50) habe in den ersten Minuten des Abrisses selbst in einem der Bagger gesessen. Das stimmt allerdings nicht. Wir waren von der ersten bis zur letzten Minute dabei.

20:15 Uhr: Verkehrsminister Martin Dulig (41, SPD) hat sich zu Wort gemeldet: "Das ist ein rein kommunales Problem. Wir hoffen auf eine schnelle Lösung. Allerdings sind wir besorgt um die touristische Attraktivität von Dresden, da der Elberadweg weit über die Stadt hinaus bekannt ist und gerade an den Wochenenden und in den Ferien von vielen Touristen gern genutzt wird." "Das ist kein guter Abend für Dresden. Stadtverwaltung und Investorin haben durch ihre sture Haltung den Dresdnern und den Touristen einen Bärendienst erwiesen."

19-Jähriger will den Bus noch erwischen und wird von Auto erfasst

Neu

Nanu? Wer zeigt uns denn hier sein Hinterteil?

Neu

Deutsches Start-up wird zum Konkurrenten für Amazon

Neu

Abschiebe-Flug nach Afghanistan kurzfristig abgesagt!

Neu

Bahati Venus verrät pikante Details: So wenig lief mit "Mörtel" im Bett

Neu

Junger Familienvater stirbt, weil er seinem Bruder helfen wollte

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

45.086
Anzeige

Explosion tötet acht Kumpel in Kohlemine

Neu

Sekretärin entjungfert Schüler, während seine Mutter im Nebenzimmer ist

Neu

Schädelprellung! Betrunkener Thüringer schlägt Bundespolizisten nieder

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

6.096
Anzeige

Endlich! Jetzt steht fest, wann das GZSZ-Drama ein Ende findet

11.683

Abholfrist endet bald! Wem gehört dieser riesige Lottogewinn?

1.320

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

12.425
Anzeige

Zimmermädchen packt aus: Dieses Verhalten von Hotelgästen nervt!

2.423

Gefahr für die Gesundheit! Streifen-Shirts machen krank

1.392

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.516
Anzeige

Diese 7 Snacks solltet ihr unbedingt vor dem Sex essen!

1.035

Ratet mal, welchen Preis dieser Hund gewonnen hat

609

Clean eating: Was ist das eigentlich?

14.451
Anzeige

Kerstin Ott voller Vorfreude! Noch in diesem Sommer ist es soweit

1.251

Potenzielles Mordwerkzeug! Dieses neue Spielzeug kann lebensgefährlich werden

849

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.278
Anzeige

Gerry Weber Open: Roger Federer zum elften Mal im Finale

753

Zehn Jugendliche greifen Flüchtlinge bei Fußballspiel an

3.387

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

40.007
Anzeige

Familie äußert unglaubliche Vermutung: Lebt das Opfer des Bali-Häftlings noch?

1.688

Diese Lehrerin drehte Pornos. So reagierte jetzt ihre christliche Grundschule

3.073

Hurricane Festival geht unter! Zeltplätze stehen komplett unter Wasser

15.497

Ausgerechnet für dieses Land macht Poldi Werbung

1.015

So viele Zuschauer wie noch nie: Gerry Weber Open 2017 knacken Rekord!

351

Vater fährt Tausende Kilometer, um das Herz seiner toten Tochter schlagen zu hören

4.075

Schalck-Golodkowskis Erbe kommt unter den Hammer

889

Freunde entsetzt: Mitschüler soll nach Afghanistan abgeschoben werden

923

Opfer von Londoner Hochhausbrand werden aus Hotel geschmissen

3.968

Wo ist Papa? Ein Mann wollte nur kurz einkaufen und kam nie zurück!

5.023

Frau durfte nicht zum Pool, weil sie das hier anhatte

8.144

Massenschlägerei: Als die Polizei kam, fand sie nur noch die Opfer

4.211

Autofahrer zwei Mal in 24 Stunden im Vollsuff erwischt

2.145

Alles aus mit Heidi? Vito Schnabel beim Fremdknutschen erwischt

7.000

Fußball-Hooligans verletzen Polizisten in Magdeburg schwer

4.949

Valentina Pahde: Jetzt spricht sie über ihren Beziehungsstatus

1.170

Zu dumm? Erdogan traut türkischen Schülern die Evolutionstheorie nicht mehr zu!

1.533

Wer tut ihr das an? Grab von totem Ehemann wird immer wieder zerstört

2.829

Sniper tötet IS-Kämpfer aus über 3,5 Kilometer Entfernung

10.861

Es wird ernst! Bald muss Henssler mehr tun als Kochen

910

In diesem Bad müssen sogar die Smartphone-Fotolinsen zugeklebt werden

2.693

Schock im Wasserpark! Fünf Menschen sterben wegen Stromschlag

5.270

Das Baby ist da! So süß gratuliert Sylvie ihrem Ex Rafael

5.125

Selbstmordattentäter plante Anschlag auf Große Moschee in Mekka

2.457

Nach Hochhausbrand in London: Fünf weitere Häuser evakuiert

840

Schlagerstar Anna-Maria im Baby-Glück!

5.163

Heftiger Bergrutsch! 100 Verschüttete befürchtet

1.052

Schnaps, Frauen, Gitarre: Meine wilden Nächte mit Gunter Gabriel

3.470