Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.638
Anzeige

Ein Gewächshaus voller Paprika, Tomaten – und Marihuana

175

TAG24 sucht genau Dich!

72.053
Anzeige
54.421

Hier das ganze Video, wie sie den Elberadweg wegbaggern

Dresden - Wochenlang hat sie gedroht, am Donnerstag machte Investorin und Architektin Regine Töberich (50) ernst ließ und die ersten Meter des Elberadweges, der über ihr Grundstück führt, wegbaggern.

Ab Minute 09:19 geht es richtig los

Dresden - Wochenlang hat sie gedroht! Am Donnerstag machte Investorin und Architektin Regine Töberich (50) Ernst: Seit 17.30 Uhr lässt sie den Elberadweg wegbaggern.

Denn der gehört zu dem ursprünglich von ihr erworbenen Grundstück, auf dem sie das Projekt "Marina Garden" realisieren wollte.

Nach wochenlangem Streit hatte der Stadtrat am 16. April ihre Pläne für den Komplex mit Luxuswohnungen in mehrgeschossigen Häusern am Puschkinplatz abblitzen lassen.

Stattdessen wurde die Erstellung eines Bebauungsplanes unter der Prämisse des Hochwasserschutzes auf dem geplanten Hafen-City-Gebiet durchgedrückt.

Das bedeutete, dass die Stadt Töberich und anderen Investoren vorschreiben will, was sie wie und wann bauen dürfen. Mit diesem Beschluss hatte sich der Baustart in eine ungewisse Zukunft verschoben.

Einen Tag zuvor, am 15. April, hatte Reinhard Koettnitz (60), Chef des Straßen- und Tiefbauamtes noch angekündigt: Wenn dort ein Bagger anrollt, werden wir ihm den Zündschlüssel wegnehmen."

Zu spät, denn während am Donnerstagabend der Stadtrat tagte, ließ Töberich die ersten von 59 Metern Elberadweg wegbaggern.

17:15 Uhr: Zwei Bagger fahren auf und bringen ihre Schaufeln in Stellung.

17:25 Uhr: Investorin und Architektin Regine Töberich (50) hat dem Baggerfahrer Anweisungen gegeben und der legt los. Ein Kollege hilft später mit einem zweiten Bagger mit.

17:43 Uhr: Die Stadträte erfahren während ihrer Sitzung bei MOPO24 von der Aktion. Viele sind extrem überrascht und verunsichert.

17:45 Uhr: Während der zweite Bagger angerückt ist und schon richtig viel Elberadweg weggebaggert wurde, wird im Stadtradt Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel von Baubürgermeister Jörn Marx über die Aktion von Regine Töberich informiert.

17:50 Uhr: Ber erste Bagger hat den Weg zerstört. Große Schollen sind herausgebrochen. Es gibt nun kein Zurück mehr.

17:51 Uhr: Johannes Lichdi (Grüne) mit einem ersten Statement.

17:53 Uhr: FDP-Chef Holger Zastrow mit einem ersten Statement.

17:55 Uhr: Immer mehr Menschen bleiben nun stehen und versuchen, die beiden Bagger an ihrer Aktion auf dem Elberadweg zu hindern.

18:00 Uhr: Baubürgermeister Jörn Marx hat den Stadtrat verlassen und ist samt Polizei auf dem Weg Richtung Elberadweg.

18:05 Uhr: Regine Töberich (50) spricht jetzt und erklärt, warum sie begonnen hat, den Elberadweg wegzubaggern. Immer mehr Passanten bleiben stehen und äußern der Investorin gegenüber ihren Unmut.

18:09 Uhr: Einer der ersten Gegner dieser Bagger-Aktion, Harald H. (42), wird hier durch einen von Töberichs "Sicherheits-Leuten", wie sie es im Interview mit Jörn Marx ausdrückte, des Platzes verwiesen.

18:10 Uhr: Volkmar Zschocke, Chef der Grünen im Sächsischen Landtag (im Bild unten rechts neben Töberich zu sehen), ist soeben am Elberadweg eingetroffen. Unterdessen haben sich die Grünen schon offiziell geäußert: "Auch für Regine Töberich gilt die deutsche Rechtsordnung und nicht das Faustrecht. Frau Töberich hat die Untersagungsverfügung der Stadt nicht angefochten. Sie handelt also bewusst rechtswidrig. Ich fordere die Stadtverwaltung auf, der Dame klarzumachen, dass die Landeshauptstadt Dresden kein rechtsfreier Raum ist, und die Zerstörung des Elberadwegs sofort zu unterbinden. Die Stadtverwaltung hat Frau Töberich ein Werkstattverfahren angeboten, auf diesen Weg einer zivilisierten Auseinandersetzung sollte Frau Töberich zurückkehren", heißt es in der Mitteilung.

18:13 Uhr: Regine Töberich äußert sich zu "Rot-Rot-Grün": "Die letzte Brücke ist zerschlagen. Hier herrscht nur Neid und Spaltung in dieser Stadt. Alles richtet sich nur gegen meine Person." ... "Rot-Rot-Grün bricht das Recht."

18:14 Uhr: Ein Polizeisprecher zu MOPO24: "Eine Baustelle ist auf jeden Fall abzusichern. Der gemeindliche Vollzugsdienst ist bereits unterwegs und auch wir werden dorthin fahren. Es gab sehr viele Anrufe."

18:20 Uhr: Baubürgermeister Jörn Marx ist eingetroffen und fordert Regine Töberich auf, die Maßnahmen zu beenden. Soeben kündigt er an, dass die Polizei eintreffen wird. "Das alles, was hier abläuft ist nicht in Ordnung", sagt Marx. Töberich entgegnet, dass das Grundstück ihr gehöre und sie auf ihrem Grundstück tun können, was sie wolle. Sie sagt: "Der Elberadweg gehört mir!" ... "Und Sie haben Hausverbot!"

18:25 Uhr: Baubürgermeister Jörn Marx muss jetzt wieder zurück in den Stadtrat, kündigt aber an, dass das Stück des Elberadweges wieder in nutzbaren Zustand versetzt werden wird. Unterdessen diskutieren immer mehr aufgebrachte Bürger mit Marx und Töberich.

18:30 Uhr: Im Stadtrat wird heftig diskutiert, wer dafür zuständig ist, um die Maßnahmen von Regine Töberich zu stoppen. (Im Bild: links: Ralf Lübs (Amtsleiter vom Ordnungsamt), daneben Detlef Sittel mit Rathaus-Mitarbeitern.)

18:31 Uhr: Die Polizeibehörde ist nun am Elberadweg eingetroffen.

19:11 Uhr: Der Stadtrat hat sich wieder beruhigt und tagt nun weiter. Allerdings gibt es in der Diskussion nur ein Thema: den Abriss. Tilo Wirtz (Linke) spricht von einem "Akt des poltischen Terrorismus, Dresden wird sich nicht einschüchtern lassen."

18:46 Uhr: Die Aktion an der Elbe spricht sich wie ein Lauffeuer in Dresden herum und zieht Bürger an.

19:30 Uhr: Regine Töberich (50) wurde im Laufe der Aktion von einem Passanten angegriffen. Er verpasste ihr eine Ohrfeige, die anderen Passanten klatschten sogar Beifall. Der Angreifer wurde von der Polizei abgeführt. Regine Töberich kündigte an, zum Arzt zu gehen und gegen ihn Anzeige zu erstatten.

19:45 Uhr: Im Stadtrat wurde soeben über die Veränderungssperre abgestimmt. 35 Stimmen dafür und 32 Stimmen dagegen, eine Enthaltung. Frau Töberich darf somit nicht bauen.

19:48 Uhr: Alles sehr bizarr. Der Radweg ist zerstört. Dutzende Menschen sind gekommen und können es nicht fassen.

20:00 Uhr: Es kursiert das Gerücht, Architektin Regine Töberich (50) habe in den ersten Minuten des Abrisses selbst in einem der Bagger gesessen. Das stimmt allerdings nicht. Wir waren von der ersten bis zur letzten Minute dabei.

20:15 Uhr: Verkehrsminister Martin Dulig (41, SPD) hat sich zu Wort gemeldet: "Das ist ein rein kommunales Problem. Wir hoffen auf eine schnelle Lösung. Allerdings sind wir besorgt um die touristische Attraktivität von Dresden, da der Elberadweg weit über die Stadt hinaus bekannt ist und gerade an den Wochenenden und in den Ferien von vielen Touristen gern genutzt wird." "Das ist kein guter Abend für Dresden. Stadtverwaltung und Investorin haben durch ihre sture Haltung den Dresdnern und den Touristen einen Bärendienst erwiesen."

Druckerei in Flammen! Lösungsmittel drohte zu explodieren

385

Kleintransporter rast ungebremst in Stauende

248

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

2.331

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

242

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

11.524
Anzeige

Schock! Sechs tote Pferde auf Koppel entdeckt

7.313

Er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben! Wer kennt diesen Mann?

4.454

Streit zwischen Pärchen eskaliert in Schlägerei! Kripo ermittelt

2.639

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

1.914

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

108.564

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.271
Anzeige

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

3.100

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

193

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.308
Anzeige

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

2.551

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

6.934

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

2.271

Auslöschung Israels angedroht

2.233

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

472

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

1.609

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

139

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

2.631

Räuber überfallen junge Frau bei Gassi-Runde und treten Hundewelpen

5.803

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

2.693

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

288

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

2.605

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

10.501

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

1.595

Leichen in Tiefgarage! Politikerin und Liebhaber von Ehemann getötet

3.208
Update

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

5.375

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

3.172

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

238

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

239

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

5.006

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

4.306

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

7.744

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

7.007

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

553

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

10.464
Update

Dramatisches Vogelsterben in Deutschland. Was ist da los?

1.100

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

4.961
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

2.974

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

1.113

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

2.480

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

1.104

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

2.798

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

15.236

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

27.288

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.729

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

850

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

1.244

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

856

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

7.449

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.924