Tödliches Unglück: Arbeiter wird unter tonnenschwerem Metallteil begraben

Burgau - Bei Arbeiten an einer Halle ist ein 35 Jahre alter Mann von einem Metallteil erschlagen worden.

Der Mann war mit Arbeiten an einer Halle beschäftigt, als es zu dem Unglück kam. (Symbolbild)
Der Mann war mit Arbeiten an einer Halle beschäftigt, als es zu dem Unglück kam. (Symbolbild)  ©  Daniel J?dzura/123RF

Wie die Polizei mitteilte, führte der Mann am Montag gegen 12.55 Uhr gemeinsam mit einem 65-Jährigen private Arbeiten in einer Halle in Burgau (Lkr. Günzburg) durch.

Aus unbekannter Ursache fiel hierbei ein mehrere Tonnen schweres Metallteil zur Seite und begrub den 35-Jährigen. Die Feuerwehr befreite den Mann, jedoch konnte der Notarzt nur noch den Tod des 35-Jährigen feststellen.

Der 65-Jährige blieb unverletzt.

Die Umstände des Unfalles waren zunächst unklar.

Das tragische Unglück ereignete sich in Burgau im schwäbischen Landkreis Günzburg.
Das tragische Unglück ereignete sich in Burgau im schwäbischen Landkreis Günzburg.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Daniel J?dzura/123RF

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0