Mann wird von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletzt

Köln – Am Donnerstagmorgen ist ein Mann durch die Kollision mit einer Straßenbahn in Köln-Weidenpesch getötet worden. Der Bahnfahrer erlitt einen Schock.

Einsatzkräfte in der Nähe des Tatorts in Köln-Weidenpesch.
Einsatzkräfte in der Nähe des Tatorts in Köln-Weidenpesch.

Ein Polizeisprecher bestätigte den Todesfall auf Höhe der Haltestelle "Mollwitzstraße". Eine Straßenbahn der Linie 12 oder 15 habe die Person erfasst und tödlich verletzt.

Nähere Angaben zur Identität des Todesopfers liegen derzeit noch nicht vor. Auch die Umstände des Unfalls sind derzeit noch vollkommen unklar.

Die Polizei ist mit einem Unfallteam vor Ort und ermittelt den Tathergang. Die KVB-Linien fahren derzeit in dem betroffenen Bereich nur eingeschränkt, ein Busersatzverkehr wurde eingerichtet.

Update, 11.45 Uhr

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um ein männliches Todesopfer, das im Tunnel von der Bahn erfasst worden war. Der Unfall wurde der Polizei gegen 8.10 Uhr vom Bahnfahrer gemeldet, der einen starken Schock erlitten hat. Die Unfallaufnahme und die Identifizierung dauern derzeit an.

Update, 14.06 Uhr

Wie die Kölner Verkehrs-Betriebe soeben bekannt gaben, ist die Unfallaufnahme beendet. Derzeit fahren die Bahnen noch unregelmäßig.

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0