Tödlicher Unfall: Auto rutscht bei Glätte unter Lastwagen

Rhede - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 im Emsland ist am Montag ein Mensch ums Leben gekommen. 13 Menschen wurden verletzt.

Feuerwehrleute sind an der Unfallstelle auf der A31 im Einsatz. Ein Auto der Bundeswehr geriet unter einen Lastwagen.
Feuerwehrleute sind an der Unfallstelle auf der A31 im Einsatz. Ein Auto der Bundeswehr geriet unter einen Lastwagen.  © dpa/TNN/Lars Klemmer

Nach ersten Erkenntnissen geriet gegen 9 Uhr zwischen den Anschlussstellen Papenburg und Rhede (Ems) ein Fahrzeug der Bundeswehr unter einen Lastwagen.

"Der Fahrer des Autos wurde dabei tödlich verletzt", sagte eine Polizeisprecherin.

Ein weiteres Fahrzeug sei an dem Unfall beteiligt gewesen, sieben Menschen wurden leicht verletzt.

Auslöser für den Crash könnte Glätte durch einen Hagelschauer gewesen sein.

"Auf der Gegenseite wurde eine Person, die wohl helfen wollte, vom einem Auto erfasst und schwerst verletzt", berichtete die Polizistin.

In der Folge kam es auf der Gegenseite noch zu einem weiteren Unfall, bei dem sechs Menschen leicht verletzt worden.

Die A31 wurde in beide Richtungen vollgesperrt. Gegen Nachmittag wurde die Autobahn wieder komplett freigegeben.

Titelfoto: dpa/TNN/Lars Klemmer

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0