Auto kommt in Gegenverkehr: Frau stirbt noch an Unfallstelle

Ulm - Zu einem tödlichen Unfall ist es am Donnerstagabend in Herbrechtingen (in der Nähe von Ulm) gekommen, bei dem eine Frau ihr Leben verlor.

Einsatzkräfte an der Unfallstelle.
Einsatzkräfte an der Unfallstelle.  © Ostalb Network

Gegen 17.20 Uhr kam ein Auto zwischen Herbrechtingen und Gingen aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und prallte frontal mit einem Auto zusammen, teilt ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mit.

Die 72-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Wagens starb noch an der Unfallstelle. Ihr 80 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt.

Über die Verletzungen des Unfallverursachers ist derzeit noch nichts bekannt.

Die Straße war für die Unfallaufnahme gesperrt, ist inzwischen aber wieder freigegeben.

Update 30. August, 7 Uhr: Wie die Polizei in der Nacht mitteilte, befuhr ein 38-jähriger Seat-Lenker die Bundesstraße 19 zwischen Herbrechtingen und Gingen, als er aus bisher unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geriet. Dort krachte er in einen Renault, in welchem die 72-jährige Fahrerin und der 80-jährige Beifahrer saßen.

Wie berichtetet, starb die 72-Jährige noch an der Unfallstelle, der 80-Jährige wurde schwer verletzt. Der 38-Jährige, der frontal in den Renault krachte, kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Wagen wurde bei dem Unfall völlig zerstört.
Der Wagen wurde bei dem Unfall völlig zerstört.  © Ostalb Network

Titelfoto: Ostalb Network

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0