Tödlicher Unfall in Fleestedt: 46-jähriger Motorradfahrer stirbt

Hamburg - Am frühen Dienstagabend ist es auf der Winsener Landstraße in Fleestedt zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

Die Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen.
Die Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen.  © Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Nach ersten Erkenntnissen stieß ein 46-jähriger Motorradfahrer gegen 17.30 Uhr in voller Fahrt in die Seite eines Pkw. Der Mann stürzte zu Boden und blieb leblos liegen. Augenzeugen berichten, dass vor Ort zahlreiche Ersthelfer versuchten, dem Verunglückten zu helfen.

Als der Rettungswagen eintraf, versuchten dann auch die Einsatzkräfte, den Mann zu reanimieren, ohne Erfolg. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 70-jährige Pkw-Fahrer erlitt einen Schock. Er musste von Notfallseelsorgern betreut werden.

Für die Rettungsmaßnahmen war die Landstraße in beiden Richtungen komplett gesperrt.

Update, 6. Juni, 10.50 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, hatte der Pkw-Fahrer den von links kommenden Motorradfahrer offenbar übersehen, als er in die Winsener Landstraße einbiegen wollte. Der 46-Jährige habe noch eine Vollbremsung gemacht, sei dann aber gegen die Fahrerseite des Audis geprallt.

Die Ehefrau des Motorradfahrers fuhr im PKW hinter ihrem Mann her und musste den Unfall mitansehen. Sie erlitt einen Schock und wurde vor Ort zunächst vom Rettungsdienst, später von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Die Winsener Landstraße blieb für die Unfallaufnahme bis 20:40 Uhr gesperrt. Ein Gutachter sicherte vor Ort Unfallspuren. Gegen den 70-jährigen Autofahrer wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet.

Das Motorrad war offenbar in die Seite des Pkw gerast.
Das Motorrad war offenbar in die Seite des Pkw gerast.  © Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0