Tödlicher Unfall in der Altstadt: 69-Jähriger rast gegen Ampelmast und stirbt

Köln - Bei einem Unfall in der Kölner Altstadt ist am Montagnachmittag eine Person ums Leben gekommen.

Offenbar fuhr der Mann ungebremst gegen den Ampelmast.
Offenbar fuhr der Mann ungebremst gegen den Ampelmast.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr am Holzmarkt Ecke Seyengasse.

Insgesamt waren, nach Angaben der Polizei, vier Autos an dem Unfall beteiligt.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 69-Jähriger mit seinem Auto auf eine Verkehrsinsel. Anschließend soll er Gas gegeben haben, mit den anderen Wagen kollidiert und schließlich gegen einen Ampelmast geprallt sein.

Der Mann wurde bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto geschnitten werden. Kurze Zeit darauf starb der 69-Jährige.

Als Ursache vermutet die Polizei einen internistischen Notfall. Das teilte ein Sprecher TAG24 auf Anfrage mit. Eine weitere Fahrerin sei demnach leicht verletzt worden. Sonst seien keine Personen zu Schaden gekommen.

Als Folge des Unfalls und der Bergungsarbeiten kam es in der Kölner Innenstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Überall Trümmer: In der Altstadt Süd war der Verkehr durch den schweren Unfall stark eingeschränkt.
Überall Trümmer: In der Altstadt Süd war der Verkehr durch den schweren Unfall stark eingeschränkt.  © Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0