Lastwagen kracht in Baustelle und erfasst Bauarbeiter (†49)

Köln – Am frühen Freitagmorgen gab es einen tragischen Todesfall auf der A3 in Köln. Ein Lastwagenfahrer (39) erfasste in einem Baustellenbereich einen Mann, der tödlich verletzt wurde. Es kommt in der Folge zu Staus und Umleitungen.

Die Polizei ermittelt derzeit die Ursache des tödlichen Unfalls auf der A3 (Symbolbild).
Die Polizei ermittelt derzeit die Ursache des tödlichen Unfalls auf der A3 (Symbolbild).  © 123RF

Der Unfall passierte um 4.25 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Dellbrück und dem Kreuz Köln-Ost.

Aus noch ungeklärter Ursache wurde ein Bauarbeiter (49) auf der ersten Überholspur von einem Lastwagen erwischt. Dadurch wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch am Ort verstarb. Reanimationsversuche blieben leider erfolglos.

Die beiden Kollegen des Verstorbenen erlitten ebenso wie der Lastwagenfahrer und sein Beifahrer einen Schock.

Die Unfallstelle ist derzeit noch voll gesperrt. Die Polizei möchte aber möglichst kurzfristig wieder einen Fahrstreifen freigeben.

Die Autobahnauffahrt der A3 in Dellbrück ist gesperrt, der Verkehr auf der A3 aus Richtung Oberhausen wird dort umgeleitet. In Fahrtrichtung Frankfurt hat sich ein Stau von mehreren Kilometern Länge gebildet.

Update, 11 Uhr

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Arbeiter damit beschäftigt, die Baustelle abzubauen, als der Lkw ihn erfasste. Der Unfallhergang ist noch unklar, ein Sachverständiger ist vor Ort.

Die Sperrung in Richtung Frankfurt wird laut Polizei noch bis 12 Uhr andauern. Wer den Unfall beobachtet hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 0221-2290 bei der Polizei.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0