Mopedfahrer fährt Seniorin tot und haut ab

Nümbrecht/NRW – Am Mittwochabend (17. Oktober) ist eine Frau (77) in Nümbrecht durch einen Unfall tödlich verletzt worden. Als sie mit ihrem Rollator eine Straße überquerte, wurde sie von einem Biker erfasst und starb an der Unfallstelle. Der tatverdächtige Mopedfahrer (22) flüchtete zunächst.

Die Seniorin (†77) verstarb noch an der Unfallstelle (Symbolbild).
Die Seniorin (†77) verstarb noch an der Unfallstelle (Symbolbild).  © 123RF

Der tödliche Verkehrsunfall passierte laut Polizei gegen 19.30 Uhr auf der Otto-Kaufmann-Straße Ecke Spreitger Weg.

Eine 77-jährige Fußgängerin wollte über die Straße gehen, als sie von einem Biker erwischt wurde, der in Richtung Homburg-Bröl unterwegs war. Die Seniorin stürzte ebenso wie der Mopedfahrer. Dieser stand aber einfach auf und entfernte sich verbotenerweise vom Unfallort, ohne dem Unfallopfer zu helfen.

Auch ein Notarzt konnte der Fußgängerin nicht mehr helfen. Sie verstarb nach einer Reanimation noch an der Unfallstelle.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Unfallverursacher ein und stieß auf ein "verdächtiges Zweirad". Die Beamten konnten das Kennzeichen feststellen, obwohl der Biker zunächst floh. Weitere Ermittlungen an der Halteranschrift erhärteten den Verdacht gegen den verfolgten Mopedfahrer (22).

Dieser konnte dann auch angetroffen werden, er hatte sich leicht verletzt in ein Krankenhaus begeben. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0