Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash

Bei dem Frontalcrash stirbt die Mutter am Unfallort, das Kind überlebt (Symbolbild).
Bei dem Frontalcrash stirbt die Mutter am Unfallort, das Kind überlebt (Symbolbild).  © 123RF

Fulda - Am Mittwochnachmittag kam es auf der Bundesstraße 254 zwischen Fulda und Großenlüder zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Der Autofahrer fuhr mit seinem silbernen VW Golf auf dem linken Fahrstreifen auf der B254.

Aus bisher unbekannten Gründen überfuhr der Halter die doppelt durchgezogene Fahrstreifenbegrenzung und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dabei stieß er mit einem silbernen Opel Vectra frontal zusammen. In dem Fahrzeug befand sich eine 45-jährige Frau und ihr elf Jahre alter Sohn aus Schlitz.

Die Mutter erlitt angesichts des starken Aufpralls schwere Verletzungen. Noch an der Unfallstelle verstarb die Frau.

Der Gesundheitszustand des Kindes ist stabil.

Der Halter des Golfs, dessen Personalien derzeit noch nicht bekannt sind, war nach dem Unfall in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Anschließend wurde der Mann zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren.

Über den derzeitigen Zustand der Verletzung des Kindes und des Mannes liegen noch keine Informationen vor.

Beide Autos sind nicht mehr fahrtüchtig. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

Beide Richtungen der B254 mussten während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Ein Gutachter soll nun die Unfallursache klären.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0