Mann sticht auf neuen Freund seiner Frau ein

München - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Münchner Bezirk Ramersdorf zwischen einem getrennt lebenden Ehepaar zu einem Streit, der schließlich völlig eskalierte.

Spezialeinsatzkräfte nahmen den Angreifer fest. (Symbolbild)
Spezialeinsatzkräfte nahmen den Angreifer fest. (Symbolbild)  © 123RF/welcomia

Gegen 22:50 Uhr verschaffte sich der 44-jährige Täter aus München gewaltsam Zutritt zu der Wohnung seiner Ehefrau.

Diese befand sich - zusammen mit ihrem 48-jährigen Freund - in der Wohnung. Als die 38-Jährige ihren Ex rauswerfen wollte, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Im deren Verlauf griff der 44-jährige zu einem Messer und stach damit mehrmals auf den Oberkörper seines Nebenbuhlers ein, ehe er schließlich davon lief.

"Der 48-Jährige wurde nach einer notärztlichen Versorgung in ein Münchener Krankenhaus verbracht, wo er intensiv medizinisch versorgt wurde. Inzwischen befindet er sich außer Lebensgefahr", teilte die Polizei München am Sonntagmittag mit.

Im Rahmen einer großangelegten Fahndung konnte der Beschuldigte bei einer Bekannten festgestellt und am Samstagmorgen gegen 04:40 Uhr durch Spezialeinsatzkräfte festgenommen werden. Gegen ihn wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt - wegen versuchten Mordes aus niedrigen Beweggründen und gefährlicher Körperverletzung.

Nach Rücksprache mit seinem Rechtsanwalt macht der 44-Jährige derzeit keine Angaben zum Sachverhalt.

Mit einem Messer stach der Ex auf einen Nebenbuhler ein. (Symbolbild)
Mit einem Messer stach der Ex auf einen Nebenbuhler ein. (Symbolbild)  © 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Titelfoto: 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0