Dresdens "Game of Thrones"-Star macht sich für Ostsee-Fisch nackig

Dresden - Der Dresdner Schauspieler & Serienstar Tom Wlaschiha (45, "Game of Thrones") kämpft gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe gegen die Überfischung der Nord- und Ostsee.

Mit einem Petersfisch als Feigenblatt posiert Film-Star Tom Wlaschiha (45) gegen die Überfischung von Ost- und Nordsee.
Mit einem Petersfisch als Feigenblatt posiert Film-Star Tom Wlaschiha (45) gegen die Überfischung von Ost- und Nordsee.  © Alan Gelatti

Für Fangquoten und die Verrechnung des Beifanges zieht sich der TV-Star sogar (fast) aus.

Für die seit neun Jahren laufende Kampagne "Fishlove" ließ sich nun auch Wlaschiha fast nackig fotografieren.

Statt eines Feigenblattes bedeckt sich der Schauspieler mit einem Petersfisch. Wlaschihas Schauspiel-Kollegen Benno Fürmann (46), Christiane Paul (44), Nina Hoss (43) und Katja Riemann (55) engagieren sich ebenfalls für den Schutz der Fischbestände (TAG24 berichtete).

„Vor allem Deutschland positioniert sich gerne als fortschrittlich und nachhaltig, gehört aber zu den EU-Staaten, die die Ostsee am stärksten überfischen", so Wlaschiha.

"Die Fischereiminister müssen aufhören, die kurzfristigen Profite der lokalen Wirtschaft in den Vordergrund zu stellen zum Nachteil aller anderen Interessen, und sich stattdessen darauf konzentrieren, unsere Meere für die Zukunft gesund zu erhalten.

Die EU-Minister haben ein Gesetz unterschrieben, das die Überfischung beenden soll, und nun ist es an der Zeit, dies umzusetzen", drängt der Dresdner.

Tom Wlaschiha in der die Rolle des Jaqen H’gharin in der Erfolgsserie "Game of Thrones".
Tom Wlaschiha in der die Rolle des Jaqen H’gharin in der Erfolgsserie "Game of Thrones".  © dpa/HBO Enterprises

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0