"Errätst du, wer ich bin?": Trickbetrüger wollte Torgauerin (76) abzocken

Torgau - Eine bundesweit auftauchende Trick-Betrüger-Masche hat nun offenbar auch den Landkreis Leipzig erreicht. Mit einem sogenannten "Enkeltrick" wollte ein unbekannter Anrufer ein 76-jährige Torgauerin um ihr Geld bringen. Die reagierte glücklicherweise genau richtig.

Die Polizei fasst diese Masche unter dem Begriff "Enkeltrick" zusammen.
Die Polizei fasst diese Masche unter dem Begriff "Enkeltrick" zusammen.  © 123rf/Artem Konstantinov

Wie die Polizei berichtet, ließ sich die Rentnerin nicht auf das "Ratespiel" ein. Der Anrufer hatte sich zuvor als ihr Schwiegersohn ausgegeben und erklärt, er benötige dringend 25.000 Euro für einen Hauskauf.

Er habe zwar keine Zeit, zur Bank zu gehen, wolle jedoch sehr gern bei der 76-Jährigen vorbeischauen, um das "Privatdarlehen" abzuholen. Das kam der Dame jedoch verdächtig vor, weshalb sie umgehend ihren wirklich Schwiegersohn anrief. Der Schwindel flog auf. Als Nächstes informierte sie die Polizei und brachte den Betrug zur Anzeige.

Wie die Polizei weiter mitteilt, werden im gesamten Bundesgebiet vornehmlich ältere Menschen angerufen und mit Worten, wie "Na, errätst du, wer ich bin?" versucht, in die Rolle eines Bekannten oder gar Verwandten zu schlüpfen, um an Geld zu gelangen. Die Polizei fasst diese Masche unter dem Begriff "Enkeltrick" zusammen.

Die Beamten raten, in solchen oder ähnlichen Fällen, stets skeptisch zu bleiben. Zahlungen sollte niemals zugestimmt und auch keine Übergaben vereinbart werden. Das gleiche gelte für fremde Boten, die erst recht nicht in die Wohnung gelassen werden sollen. Informiert stattdessen auf jeden Fall die Polizei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0