Unfassbar! Schäfer bindet jungen Hund an Jeep und fährt einfach los

Ein junger Hund ist von einem Schäfer in Torgau am Auto mitgeschleift worden (Symbolbild).
Ein junger Hund ist von einem Schäfer in Torgau am Auto mitgeschleift worden (Symbolbild).  © DPA

Torgau - Einen schockierenden Fall von Tierquälerei musste eine Frau am Montag ansehen: Ein Mann hatte einen jungen Hund an sein Fahrzeug gebunden - und fuhr einfach los.

Die Frau war am Montagmittag auf den Torgauer Elbwiesen mit ihrem Ehemann spazieren. Dem Paar fiel ein Schäfer mit Jeep und Anhänger auf.

Der Mann habe zwei Hunde bei sich gehabt, einen älteren und einen jungen. Das jüngere Tier war an dem Anhänger angebunden.

Doch plötzlich stieg der Schäfer in den Jeep und fuhr los! Der junge Hund verfing sich augenblicklich in der Leine, die lediglich einen halben Meter lang war. Er überschlug sich und krachte gegen den Radkasten des Anhängers.

Schockiert lief die Zeugin los, um den Fahrer auf sich aufmerksam zu machen. Noch dachte die 40-Jährige, er sei unbedacht losgefahren und hätte das Tier vergessen...

Doch wie sich herausstellte, hatte der Mann das Tier in voller Absicht dort angebunden! Wie die Polizei mitteilt, habe es ihn kein Stück interessiert, was mit dem Hund sei.

Im Gespräch mit der Frau verlor der Schäfer sogar noch die Beherrschung. Er verwies sie von seinem Grund und Boden und fuhr weiter. Die Beobachterin konnte sich jedoch das Kennzeichen merken und gab den Fall an die Polizei weiter.

Die prüft nun, ob hier ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0