Skoda-Fahrer fährt schlafende Festival-Besucherin über den Haufen

Während das Pärchen in seinem Zelt schlief, rollte draußen der Skoda auf sie zu (Symbolbild).
Während das Pärchen in seinem Zelt schlief, rollte draußen der Skoda auf sie zu (Symbolbild).  © DPA

Torgau - Fataler Fehler nach einer durchzechten Festivalnacht: Ein 32-jähriger Mann hat eine schlafende Festival-Besucherin in Torgau versehentlich mit seinem Auto angefahren.

Der 32-Jährige hatte Freitagnacht das "Endless Summer"-Festival in Torgau besucht. Da er reichlich angetrunken war, legte er sich zum Schlafen auf den Beifahrersitz seines Skodas.

Als er am Morgen gegen 8.00 Uhr wach wurde, passierte das Unglück. Er drehte den Zündschlüssel herum, um die Heizung seines Autos anzumachen. Allerdings hatte der 32-Jährige wohl vergessen, dass der Rückwärtsgang noch eingelegt war.

Der Skoda setzte sich in Bewegung und fuhr geradewegs durch ein leeres Armeezelt. Dann steuerte der Wagen auf ein kleines Zelt zu, in dem eine 30-jährige Frau mit ihrem Freund schlief.

Das Auto erfasste die 30-Jährige. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in eine Torgauer Klinik eingeliefert werden. Ihr gleichaltriger Freund blieb unverletzt.

Gegen den 32-jährigen Skoda-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0