Neuer Rettungsplan für Julen (2): So wollen Helfer ihn aus dem Schacht befreien 12.061
Coronavirus: Werden jetzt auch in Deutschland ganze Städte abgeriegelt? Top
Apache 207 feiert TV-Debüt mit neuem Song, doch die Fans bewegt etwas anderes Neu
Ganze Straße gesperrt, weil sie von afrikanischen Killerbienen heimgesucht wird Neu
Bezüge zu Adolf Hitler? Karnevalsverein gerät in die Kritik Neu
12.061

Neuer Rettungsplan für Julen (2): So wollen Helfer ihn aus dem Schacht befreien

Zweijähriger seit Sonntag in Totalán (Spanien) verschollen

Die Rettung des kleinen Julen (2) aus einem Brunnenschacht Spanien verzögert sich weiter: Der neue Rettungsplan steht auf tönernen Füßen.

Madrid - Die Suche nach dem tief in einem Schacht verschwundenen Julen (2) in Spanien wird zum Kampf gegen die Natur - und gegen die Zeit. Von dem Jungen gibt es kein Lebenszeichen. Und ab Samstag drohen neue Probleme.

Die Retter hoffen noch immer, Julen aus diesem Erdloch lebend zu bergen.
Die Retter hoffen noch immer, Julen aus diesem Erdloch lebend zu bergen.

Schon jetzt verläuft die Rettung nicht wie geplant. "Wir sind auf enorme Schwierigkeiten gestoßen", räumte Wegebau-Ingenieur Angel García Vidal am Donnerstag an der Unfallstelle in Totalán in der südspanischen Provinz Málaga ein.

Der Bau der Tunnel, die direkt an das Ende des Brunnenschachts führen sollen, wo der zweijährige Julen vermutet wird, habe sich daher stark verzögert (TAG24 berichtete). García Vidal erklärte, vor allem die Beschaffenheit des Terrains sei für die Rückschläge verantwortlich.

Der Boden bestehe zum Teil aus Schiefer und hartem Gestein und sei darüber hinaus sehr instabil. Das habe vor allem die Pläne zum Bau eines horizontalen Tunnels von einem Abhang aus vorerst über den Haufen geworfen. Priorität habe nun die Grabung eines oder zweier Tunnel parallel zum Schacht, sagte der Ingenieur.

Um die Bohrungsarbeiten aufnehmen zu können, werde derzeit eine Plattform gebaut, auf der die benötigten Fahrzeuge und Maschinen dafür genügend Halt finden. Hoffentlich am Freitag werde die Plattform fertig sein.

Am Unglücksort sind die Bagger seit Tagen unermüdlich im Einsatz.
Am Unglücksort sind die Bagger seit Tagen unermüdlich im Einsatz.

Zeiten für den weiteren Ablauf zu nennen, sei unmöglich. "Wenn alles, wirklich alles gut läuft, kann man 50 Meter in 12 bis 16 Stunden schaffen", sagte er. Es könne aber auch sein, dass man Tage braucht. Die Zentralregierung in Andalusien versicherte: "Wir alle werden keine Minute ruhen, bis das Kind gefunden ist."

Julen soll bei einem Ausflug mit seiner Familie am Sonntag in das Loch gefallen sein, das einen Durchmesser von nur 25 bis 30 Zentimetern hat und mehr als 100 Meter tief ist. Seitdem gab es kein Lebenszeichen von dem Jungen.

Ob er überhaupt noch am Leben ist, weiß zum jetzigen Zeitpunkt niemand. Bei Kameraaufnahmen war in dem Brunnenschacht in einer Tiefe von knapp 75 Metern eine Tüte mit Süßigkeiten entdeckt worden, die Julen bei sich gehabt hatte. Allerdings verhinderte lose Erde ein weiteres Vordringen mit der Kamera.

Das Video zeigt einen Teil des quälenden Falls, den der Zweijährige erlitten haben muss. Der Schacht war im Dezember auf der Suche nach Wasser in der von Dürre geplagten Region offenbar ohne Genehmigung gegraben worden.

Zahlreiche Anwohner nehmen vor Ort Anteil am Schicksal des Jungen.
Zahlreiche Anwohner nehmen vor Ort Anteil am Schicksal des Jungen.

"Jeden Monat entdecken wir an die 20 illegal gegrabene Schächte", sagte ein Sprecher der Umweltbehörde Andalusiens. Besonders tragisch: Nach Angaben der Zeitung "El País" wurde der aktuelle Schacht ausgerechnet vom Freund einer Cousine des Vaters von Julen gegraben.

Seine Eltern Jose und Vicky, beide 29, haben die meiste Zeit in den letzten vier Tagen und Nächten am Unglücksort verbracht und auf aufblasbaren Matratzen in einem Zelt geschlafen. Schon einmal verloren sie ein Kind: Julens älterer Bruder Oliver (3) starb an Herzversagen.

Trotz der Rückschläge gibt man in Spanien die Hoffnung nicht auf. "Ich glaube noch an ein kleines Wunder. Es ist ja schon vorgekommen, dass Menschen nach mehreren Tagen lebend geborgen wurden", wurde der Höhlenforscher José Berrocal von "El País" zitiert.

Ab Samstag drohen allerdings ganz neue Probleme. Am Wochenende soll es regnen. "Wenn viel Wasser vom Himmel fällt, ist das schon problematisch", weiß García Vidal. Die Suche wird immer mehr zum Wettlauf gegen die Zeit.

Fotos: Lorenzo Carnero/ZUMA Wire/dpa, Europa Press/dpa, Bomberos De Málaga/Europa Press/dpa

Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! 2.267 Anzeige
Virus seit Jahren in unseren Tieren: Können Hunde und Katzen Corona übertragen? Neu
Neue Art von Rechtsterrorismus? Bremer Behörden rüsten auf Neu
Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 1.581 Anzeige
Spahn verzichtet: Laschet kandidiert für CDU-Vorsitz! Neu
Niko Kovac bricht sein Schweigen: Das hat der Ex-Bayern-Trainer nun vor Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.059 Anzeige
Coronavirus im Ticker: Jetzt auch Tom Cruise betroffen! Neu Update
Nach Wahl-Eklat in Thüringen: FDP-Chef Lindner gibt Fehler zu Neu
Mann seit zwei Wochen tot in seiner Wohnung: Teenager unter Mordverdacht Neu
Rosenmontags-Anschlag in Volkmarsen: Warum hat der Mann das getan? Neu Update
Melanie Müller sechs Tage nach Kaiserschnitt wieder auf der Bühne: "Hatte Schmerzen!" Neu
Vom Teenie-Schwarm zum Rockstar: Das hätte Gil Ofarim gerne früher gewusst Neu
Nach Wahl-Debakel: FDP-Chef Christian Lindner erntet Kritik für dieses Foto mit Freundin! Neu
"Sieht versaut aus": Lena Gercke zeigt sexy Babykugel, Fans entdecken etwas anderes Neu
Eklat an Grundschule: Schüler wegen Karnevalskostüm suspendiert! Neu
Nanu? "Magic-Mike"-Star geht erneut vor Toni Garrn auf die Knie Neu
Linken-Kandidat Tom Radtke scheitert bei Hamburg-Wahl und pöbelt gleich weiter Neu
Dieses Katzenrätsel macht Leute wahnsinnig! Wer knackt es? Neu
"Russland von oben": Geniale Aufnahmen des größten Landes der Welt! Neu
Mann will bei Saturn einkaufen, beim Betreten erlebt er einen Schock! Neu
Läufer bricht sich Bein und kriecht knapp elf Stunden durch eisige Wildnis 721
GZSZ-Liebling Anne Menden macht traurige Beichte! Doch sie ist tapfer 4.200
Kurz nach Guinness Buch Eintrag: Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren gestorben 889
Schau mir in die Augen?! Model zieht sich für Instagram aus 1.567
Der Grund, warum sich dieser Typ ein Flugticket kaufte, ist wirklich schräg 575
Aus Angst vor dem Coronavirus: Passagier zwingt Flugzeug zur Rückkehr 1.099
Nach Unfalltod von Kobe Bryant: Witwe verklagt Flug-Unternehmen 967
Mädchen (11) vom eigenen Bruder (17) vergewaltigt: Baby in Badewanne geboren 3.525
FC Bayern München: Flick will gegen FC Chelsea "ein Zeichen setzen" 250
Trump blamiert sich bei Rede in Indien, Zuschauer flüchten aus dem Stadion 5.514
Lebensmüde: LKW fährt verkehrt auf Autobahn und startet irres Manöver 2.696
Horoskop heute: Dein kostenloses Tageshoroskop für den 25.02.2020 1.917
"In aller Freundschaft": Kann sich Dr. Heilmann als Babysitter behaupten? 498
Gutgläubiger Rentner hinterhältig abgezockt: "Total verarscht und ausgenommen!" 1.639
Will US-Anwalt WikiLeaks-Gründer Assange fertigmachen? 164
Sorgerechts-Zoff? Anne Wünsche mit rätselhaftem Statement: "Wenn ihr wüsstet, ..." 850
Schlimme Patzer im Montagsspiel: Union Berlin siegt bei Eintracht Frankfurt 3.084
Autofahrer rast absichtlich in Rosenmontagszug: Zweite Festnahme! 65.239 Update
Hamburg-Wahl: FDP und Weinberg fliegen aus Bürgerschaft 2.325 Update
"Nicht aufgeben": FC-Bayern-Spieler Kimmich ruft zum Kampf gegen Rassismus 687
Hallescher FC zieht die Reißleine: Trainer Torsten Ziegner entlassen! 3.563
Die Lösung des Katzenrätsels: So viele Beine gibt es! 1.359
Mutter tötet Kinder und sich selbst: Obduktion ist abgeschlossen 913
Verrohung, Eskalation, Orientierungslosigkeit: Peter Maffay mit schlimmen Befürchtungen 10.931
Spektakuläre Flucht: Häftling entkommt auf dem Weg zu Beerdigung 3.691
Hillary Clinton kommt zur Berlinale, doch die Lager sind gespalten 575
Häftling bekommt für Karneval Ausgang und begeht eine Straftat nach der anderen 6.343
Harvey Weinstein wegen Sex-Verbrechen schuldig gesprochen 1.754
Mitten im Karnevalstreiben: 20-Jährige in Köln von Straßenbahn getötet 1.135