Leiche eines Verdächtigen gefunden: Hat er die Frau in Brand-Erbisdorf getötet?

Brand-Erbisdorf - Nach dem Fund einer toten Frau in Brand-Erbisdorf haben die Ermittler nun neue Erkenntnisse zur Todesursache.

Leichenfund an einer Landstraße: Die Kripo sicherte Spuren im Schnee.
Leichenfund an einer Landstraße: Die Kripo sicherte Spuren im Schnee.  © Harry Härtel/Haertelpress

Die Obduktion und auch die Ermittlungen haben den Verdacht eines Tötungsdeliktes bestätigt.

Wie die Polizei mitteilt, konnte ein Tatverdächtiger ausfindig gemacht werden. Er stammt aus dem Umfeld der 35-Jährigen. Der Verdächtige wurde tot in einer Wohnung gefunden. Offenbar hat er sich selbst das Leben genommen. Auch er wird obduziert.

Die Polizei bittet erneut Zeugen, welche am Freitagmorgen auf der Zuger Straße (K 7731) unterwegs waren, sich zu melden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 03713873448 entgegen.

Ein Autofahrer entdeckte am Freitagmorgen eine weibliche Leiche im Straßengraben der Zuger Straße zwischen Brand-Erbisdorf und Ortsteil Zug.
Ein Autofahrer entdeckte am Freitagmorgen eine weibliche Leiche im Straßengraben der Zuger Straße zwischen Brand-Erbisdorf und Ortsteil Zug.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0