Tote Hure: Jetzt steht der Türsteher vor Gericht

Ramona D. und ihr damaliger Freund Mario B. im Liebes-Urlaub.
Ramona D. und ihr damaliger Freund Mario B. im Liebes-Urlaub.

Von Eric Hofmann

Dresden - Türsteher Mario B. (34) gab im Internet den Trauernden, wollte Sex-Dienerin „Sandra“ in der Nacht des 18. Februar tot gefunden haben. Doch die Staatsanwaltschaft ist überzeugt: Er war selbst der Mörder. Jetzt folgte die Anklage.

Ramona D. (†43) war eigentlich gelernte Bürokauffrau, doch in der Micktener Straße bot sie unter dem Pseudonym „Sandra“ Sex gegen Geld. Trotzdem hatte sie einen Freund: Türsteher Mario B.

Doch eben jener soll nach Ansicht der Staatsanwaltschaft am 18. Februar erst auf Ramona eingeschlagen und sie dann mit mehreren Messerstichen getötet haben. Danach ging er zu einem Kumpel und behauptete, sie tot gefunden zu haben (MOPO24 berichtete).

Fünf Tage nach dem Mord hatten die Ermittler ihn festgenommen, seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

Die ermordete Ramona D. auf einem Bild im Internet.
Die ermordete Ramona D. auf einem Bild im Internet.

Fotos: Steffi Suhr, Christian Essler, privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0