Peinliche Mexiko-Pleite: Was ist bloß mit der Nationalelf los? Top Seehofer-Plan: Flüchtlingen soll Geld gestrichen werden Top Leichtathletik-EM in Berlin: So seht Ihr die Wettkämpfe live im Stadion 3.102 Anzeige Gewaltverbrechen? Passanten entdecken Leiche von junger Frau Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 30.769 Anzeige
3.267

Tote Schneeleoparden und ein Vorspiel-Weltmeister: Dresdens Zoo-Chef im Verhör

Der Zoo-Chef steht im großen TAG24-Verhör Rede und Antwort.

Von Dominik Brüggemann

Karl-Heinz Ukena (46) ist Geschäftsführer im Zoo Dresden und leitet ihn seit 15 Jahren.
Karl-Heinz Ukena (46) ist Geschäftsführer im Zoo Dresden und leitet ihn seit 15 Jahren.

Dresden - Karl-Heinz Ukena (46) ist seit 15 Jahren Chef des Zoos Dresden. Als er anfing, kamen jährlich etwa 400.000 Besucher. Inzwischen strömen 880.000 Menschen pro Jahr in die beliebte Einrichtung im Großen Garten. Ein Interview über Ausbrecher, Vorspiele bei Giraffen und brütende Pinguine ...

TAG24: Können Ihre Zoo-Zuchtprojekte das weltweite Artensterben verhindern?

Karl Heinz Ukena: Wir und alle anderen Zoos verstehen uns als Arche Nova. Die Arten, die wir halten, wollen wir auch für die Nachwelt „konservieren“. Beispiel Orang-Utans: Sie werden schon in zehn Jahren wahrscheinlich keinen freilebenden Orang-Utan mehr auf Borneo finden. Wir können sie noch züchten, aber ihr natürlicher Lebensraum wird von uns Menschen zerstört. Sie haben schlichtweg keine Chance.

TAG24: Welche Projekte im Dresdner Zoo helfen Arten auch in ihrem natürlichen Lebensraum?

Karl Heinz Ukena: Wir unterstützen einige Projekte vor Ort finanziell, beispielsweise bei den Schneeleoparden oder den Orang-Utans.

TAG24: Wie wichtig ist die erfolgreiche Zucht von Zootieren?

Karl Heinz Ukena: Das ist ein Zeichen, dass sich die Tiere wohlfühlen. Und es ist eine Bestätigung für die Arbeit unserer Pfleger. Dazu kommt: Die Tiere haben eine natürliche Aufgabe im Zoo. Bei den Orang-Utans führt es dazu, dass wir den Mädels momentan aus Platzgründen die Anti-Baby-Pille geben müssen.

Die Elefanten warten auf ihr neues Elefantenhaus.
Die Elefanten warten auf ihr neues Elefantenhaus.

TAG24: Ihnen ist eine seltene Schneeleopardenzucht gelungen. Leider mussten die drei Jungtiere eingeschläfert werden. Warum?

Karl Heinz Ukena: Das war sehr bitter für alle Mitarbeiter. Leider hat unsere Ärztin sehr schnell festgestellt, dass sie aufgrund einer Augenkrankheit wohl erblindet wären. Wir prüfen jetzt, ob mit den Eltern noch weiter gezüchtet werden kann. Das wird mit den zuständigen Zuchtbuchführern besprochen und entschieden.

TAG24: Wie steht’s um die Humboldt-Pinguine?

Karl Heinz Ukena: Wir hatten dieses Jahr eine erste Brut! Zwei Eier wurden gelegt, sie waren leider unbefruchtet. Wir wollen im Winter sieben weitere Tiere nach Dresden holen.

TAG24: Stichwort unbefruchtet. Giraffenbulle Diko bringt’s nicht, oder?

Karl Heinz Ukena: Ich wünsche mir wirklich Nachwuchs bei der Gruppe, sie leben so gut zusammen. Diko ist ein netter Kerl, aber leider packt er seinen Job als Zuchtbulle nicht. Wir nennen ihn intern schon „Vorspiel-Weltmeister“. Aber die Tiere sind noch jung genug, er kann es noch ein paar Mal ausprobieren.

Die Giraffen vertragen sich, aber der Bulle sorgt nicht für Nachwuchs.
Die Giraffen vertragen sich, aber der Bulle sorgt nicht für Nachwuchs.

TAG24: Und wann wird das Elefantenhaus fertig?

Karl Heinz Ukena: Wir hoffen im Oktober, das will ich aber nicht versprechen. Die Firmen haben so viele Aufträge, dass man kaum welche findet. Fest steht: Das Budget bleibt bei etwa acht Millionen Euro. Und: Nächstes Jahr wollen wir einen Leihbullen nach Dresden holen.

TAG24: Welche Tierart wollen sie eventuell noch anschaffen?

Karl Heinz Ukena: Es drängt erstmal beim Orang-Utan-Haus. Das wollen wir ab 2020 sanieren.

TAG24: Nervt sie eigentlich die regelmäßige Kritik von PETA?

Karl Heinz Ukena: Ich finde es gut, dass es sie gibt, Zoos kann man kritisch finden. Aber: Bislang war niemand persönlich hier im Zoo. Ich stelle mich gerne dem Dialog.

TAG24: Warum suchen Sie einen neuen Zooshop-Betreiber?

Karl Heinz Ukena: Ladeninhaber Roland Hoffmann ist inzwischen 66 Jahre alt. Er will in den verdienten Ruhestand. Deswegen suchen wir zum 1. Januar einen neuen Betreiber, die Ausschreibung läuft.

TAG24: Haben Sie ein Lieblingstier?

Karl Heinz Ukena: Das wechselt, wir haben hier so viele lustige Szenen im Zoo. Neulich hat sich ein Präriehund bis auf die Afrika-Anlage durchgebuddelt! Das finde ich witzig. Aber auch seltene Tiere wie die Goldtakine sind beeindruckend.

Das sanierte Elefantenhaus soll bestenfalls im Oktober fertig sein.
Das sanierte Elefantenhaus soll bestenfalls im Oktober fertig sein.

Fotos: xcitepress/ce

Junge (2) ertrinkt bei Zoo-Besuch: Polizei steht vor vielen Rätseln Neu Unfassbare Brutalität: Welpe Beine und Schwanz abgeschnitten Neu Bye bye: Trennung bei Ralf Möller und 31 Jahre jüngerer Freundin Neu Schuss-Geräusche auf Bühne: Eminem versetzt seine Fans in Panik Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 9.534 Anzeige Stolze Mama Bonnie Strange (31) zeigt zum ersten Mal ihr Baby! Neu Ein Toter: Transporter fährt bei Festival in Menschen-Gruppe Neu
Bundespräsident Steinmeier in USA gelandet, aber Donald Trump trifft er nicht Neu Fluch oder tragischer Zufall? Mann (40) von Sarg der eigenen Mutter erschlagen Neu Weniger Besucher als erwartet: Wird Fanfest in Hamburg zum Flop? Neu
Rinder verenden elendig bei schwerem Scheunenbrand Neu Horror-Crash! Auto kracht gegen Baum, Fahrer sofort tot Neu Junge jahrelang an Vergewaltiger verkauft: Jetzt spricht seine Mutter Neu Roller fängt Feuer: 52-Jähriger stirbt beim Abbiegen Neu Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.589 Anzeige Ratte hängt in Spinnennetz, dann kommt eine Schwarze Witwe Neu Opel-Fahrer rammt Kind (12) und bricht ihm mehrere Knochen im Gesicht Neu Endlich gerade Zähne! So einfach geht's... 16.478 Anzeige Wenn Deutschland so weiter spielt, haben Supermärkte ein Problem Neu Spuren von unbekanntem Raubsaurier entdeckt Neu Mutmaßlicher Mia-Mörder aus Kandel im Knast verprügelt Neu Fahrer aus Auto geschleudert: Tödlicher Unfall auf der A3 Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.001 Anzeige Lebensgefahr! Wer auch im Sommer lange Klamotten tragen sollte Neu Heftiges Erdbeben erschüttert Japan: Mindestens 3 Tote, darunter ein Mädchen (9) 508 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.447 Anzeige Plattenhardt von Mitspielern gemobbt? WM-Traum wird zum Solo-Albtraum 9.647 Mega-Sichtung über Russland! Besuchen hier Aliens die Fußball-WM? 2.305 Frauenarzt stellt Patientin perverse Fragen und bittet sie zum nächsten Termin Sexspielzeug mitzubringen 3.128 Verrückt! Hexenmeister sah voraus, dass Deutschland verliert 1.327 Schock-Moment: Mutter zieht ihr Kind nach fünf Minuten unter Wasser aus dem Pool 3.541 BMW rast gegen Brückenpfeiler und wird in Stücke gerissen 1.511 Deswegen fliegt bald ein Gewächshaus mit Tomaten ins All 128 Bittere Niederlage zum WM-Auftakt: Dieser Nachbar reagiert mit Humor 4.612 Fake: Dagi Bee kauft Schwangerschafts-Test und entlarvt sich selbst 2.603 Heiße Küsse: Kommt es bei Philip und Laura zum Liebes-Comeback? 731 Hier dürfen bereits 16-Jährige bald Auto fahren 146 14 Konzerte bis Ende Juli! Wird es Helene Fischer zu viel? 776 Schweiz spuckt Brasilien in die Suppe und holt ein Remis 1.953 Wo ist die 15-jährige Patricia Spielkamp? 5.892 Deutschland, Oh je! Zehntausende leiden auf Berliner Fanmeile 3.076 Mitten in der WM: So dreist bedienen sich deutsche Politiker in der Kasse der Steuerzahler 10.691 Absicht oder Ausnahme? Eurowings mit erheblichen Verspätungen! 4.225 Heidi Klum und Tom Kaulitz: War das der erste Familienausflug mit den Kids? 5.683 Verrückte Reise: Fußballfan fährt mit Traktor zur WM 5.704 Illegales Rennen auf Autobahn! Wagen überschlägt sich mehrfach 7.359 Autofahrerin wendet während Radrennen: 19 Verletzte! 8.087 Heftiger Sturz aus Sessellift: Mann (80) schwer verletzt 7.380 Alle geretteten Migranten der "Aquarius" in Spanien angekommen 1.746 4 Verletzte: Unfall auf Zubringer zur A1 bei Wuppertal 807 Erneute Schlägereien zwischen Syrern und Deutschen in Cottbus 29.681