Wachmann tot auf Firmengelände entdeckt

Die Leiche des Mannes wurde an einem Werkhallentor gefunden.
Die Leiche des Mannes wurde an einem Werkhallentor gefunden.

Oelsnitz/Erz. - In der Badstrasse in Oelsnitz wurde bereits am Sonntagnachmittag ein toter Wachmann (63) gefunden. Der Mitarbeiter der Firma SODECIA FSG (Automobilzulieferer) hatte schwere Kopfverletzungen.

Polizei und Staatsanwaltschaft schalteten sich ein. Ärzte kamen und untersuchten den Toten. Um 18 Uhr waren alle Ermittlungen abgeschlossen. Am Montagfrüh teilte die Polizei das Ergebnis mit:

Obwohl die Verletzungen am Kopf schwer waren, gibt es keine Fremdeinwirkung, wie es von der Polizei Chemnitz heißt. "Offenbar hatte der Mann eine Vorerkrankung, in dessen Folge er stürzte und starb", so Polizeisprecher Frank Fischer.

Die Kopfverletzung führte also nicht zum Tod.

Das Firmengelände der SODECIA FSG in Oelsnitz.
Das Firmengelände der SODECIA FSG in Oelsnitz.

Fotos: Harry Haertel