Ajax rockt weiter die Champions League und triumphiert auch bei Tottenham!

London (England) - Ein Treffer reichte zum Sieg! Ajax Amsterdam hat das Hinspiel des ersten Champions-League-Halbfinals bei den Tottenham Hotspurs mit 1:0 gewonnen.

Donny van de Beek (l.) trifft zum 1:0 für Ajax Amsterdam.
Donny van de Beek (l.) trifft zum 1:0 für Ajax Amsterdam.  © DPA

Das entscheidende Tor im Tottenham Hotspur Stadium in London erzielte Donny van de Beek zum 1:0 für Ajax (15. Minute).

Im Aufeinandertreffen der beiden Überraschungsteams der diesjährigen Champions-League-Saison war Amsterdam von Beginn an die dominierende Mannschaft gegen ersatzgeschwächte Hausherren.

Folgerichtig ging Ajax in der 15. Minute in Führung: Nach einer hervorragenden Kombination bediente Hakim Ziyech mit einem Traumpass in die Gasse van de Beek, der frei vor Tottenham-Keeper Hugo Lloris auftauchte, die Nerven behielt und aus acht Metern platziert in die linke Ecke einschoss - 1:0 für den niederländischen Traditionsverein!

Anschließend versuchten die Gäste, die Verunsicherung der Spurs auszunutzen. Die zogen sich in der eigenen Arena in die Defensive zurück, um den frühen Rückstand zu verdauen, hatten trotzdem einige gefährliche Situationen zu überstehen.

Amsterdam hatte unterdessen nach 25 Minuten 70 Prozent Ballbesitz - und das in einem Auswärtsspiel der Champions League! Die Mannschaft vom früheren Bayern-II-Trainer Erik ten Hag spielte mutig und befreit auf, zeigte großen Teamgeist, herrlich anzusehenden Fußball und lag deshalb völlig verdient vorne.

Vertonghen verletzt sich, Tottenham findet langsam ins Spiel

Tottenhams Abwehrkante Jan Vertonghen (M.) musste schwer angeschlagen mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung noch in der ersten Hälfte ausgewechselt werden.
Tottenhams Abwehrkante Jan Vertonghen (M.) musste schwer angeschlagen mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung noch in der ersten Hälfte ausgewechselt werden.  © DPA

Tottenham kam erst in der 26. Minute zur ersten Torchance: Nach einem Freistoß köpfte Sturmtank Fernando Llorente aber vorbei.

Als wären der Ausfall von Harry Kane und die Gelbsperre von Heung-Min Son (zusammen 44 Pflichtspieltore in dieser Saison) nicht schon genug, verletzte sich auch noch Abwehrkante Jan Vertonghen nach einem Zusammenprall mit Amsterdams Torhüter André Onana schwer.

Einige Minuten später musste er sichtlich angeschlagen mit einem heftig blutenden Cut seitlich der Nase versehen und von Betreuern gestützt durch Moussa Sissoko ersetzt werden (39.). Er soll angeblich eine Gehirnerschütterung erlitten haben.

Trotzdem war Tottenham nun etwas besser im Spiel und hatte vor der Pause noch zwei Möglichkeiten durch Toby Alderweireld, der aber auf, statt in den Amsterdamer Kasten köpfte (45+3.) und einen am Tor vorbeizischenden Distanzhammer von Sissoko (45+5.).

Dennoch war die Führung des Auswärtsteams berechtigt, weil die spielstarke Truppe ihre Qualitäten in der ersten halben Stunde im Gegensatz zu den Spurs auf den Rasen brachte und das auch in ein Tor ummünzen konnte.

Neres trifft den Innenpfosten

Tottenhams Lucas Moura (M.) versucht, den Ball gegen Nicolas Tagliafico (l.) und Frenkie de Jong von Ajax zu behaupten.
Tottenhams Lucas Moura (M.) versucht, den Ball gegen Nicolas Tagliafico (l.) und Frenkie de Jong von Ajax zu behaupten.  © DPA

Die Spurs kamen mit Mut und Wucht aus der Kabine und erarbeiteten sich einige Gelegenheiten.

Ajax kam nur noch selten zu gefährlichen Konter-Gegenstößen, zeigte nicht mehr das große Selbstverständnis der ersten 30 Minuten und konnte sich immer seltener aus der enger werdenden Umklammerung Tottenhams befreien.

Bis auch die Spurs dem hohen Tempo Tribut zollen und verschnaufen mussten, weshalb der Druck nachließ.

So konnte Ajax einen überragend ausgespielten Angriff fahren, an dessen Ende David Neres allerdings nur den Innenpfosten des Spurs-Gehäuses traf (78.)!

Tottenham musste weiterhin vor allem Standardsituationen bemühen, um zu Chancen zu kommen, die Durchschlagskraft fehlte den Gastgebern an diesem Abend, dazu stand die niederländische Defensive um Matthijs de Ligt hervorragend.

Das Rückspiel in der Amsterdamer Johan Cruijff ArenA findet am Mittwoch, den 8. Mai (21 Uhr) statt. Ajax hat sich mit diesem Erfolg ohne Gegentor eine großartige Ausgangsposition erspielt. Doch Tottenham kann kommende Woche wieder auf Son zurückgreifen.

Mehr zum Thema Champions League:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0