Tragischer Unfall in Engelskirchen: Zweijähriges Kind von Zug erfasst

Engelskirchen/NRW – Ein zweijähriges Kind ist in Engelskirchen im Bergischen Land von einem Zug erfasst und schwerst verletzt worden.

Das Kind wurde am Unglücksort von einem Zug erfasst. Polizisten sicherten Spuren am Unfallort.
Das Kind wurde am Unglücksort von einem Zug erfasst. Polizisten sicherten Spuren am Unfallort.  © Markus Klümper/DPA

Zwei Väter waren mit ihren kleinen Kindern am Mittwochvormittag zu Fuß auf den Gleisen unterwegs gewesen, um eine Angelstelle zu erreichen, wie die Bundespolizei mitteilte.

Ein anfahrender Regionalzug konnte nicht rechtzeitig bremsen und erfasste ein Kind.

Der Junge wurde wegen schwerster Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Die anderen blieben unverletzt, erlitten jedoch - wie auch der Lokführer - einen Schock.

Die Bahnstrecke wurde von der Bundespolizei vorläufig gesperrt.

Das zweijährige Kind musste schwerst verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Das zweijährige Kind musste schwerst verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Titelfoto: Markus Klümper/DPA

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0