Vater und Tochter (8) tot in Bach gefunden: Schockierendes Obduktionsergebnis

Wiesbaden - Ein Vater und sein achtjähriges Kind werden tot in einem Bach gefunden - nun hat sich der Verdacht auf eine Familientragödie erhärtet.

Polizeiautos sperren den Tatort ab.
Polizeiautos sperren den Tatort ab.  © DPA

"Es ist davon auszugehen, dass der Vater erst die Tochter und dann sich selbst getötet hat", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen am Dienstag.

Der 51 Jahre alte Mann und seine acht Jahre alte Tochter waren am Montagmittag tot in einem Bach bei Niederseelbach (Rheingau-Taunus-Kreis) gefunden worden.

Das gerichtsmedizinische Gutachten habe ergeben, dass das Mädchen "durch stumpfe Gewalteinwirkung" starb, wie der Sprecher sagte. Wie der 51-Jährige ums Leben kam, wollte die Polizei nicht bekanntgeben. Es handle sich aber um Verletzungen, die bei einem Suizid vorkämen.

Das Mädchen war seit Sonntagabend vermisst worden. Die Eltern lebten getrennt. Die Mutter, die im Main-Taunus-Kreis wohnt, hatte die Polizei am Sonntagabend verständigt, weil das Mädchen nach einem Ausflug mit ihrem Vater nicht zurückgekehrt war.

Als die Achtjährige am nächsten Morgen auch nicht in der Schule erschien, suchte die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber nach den beiden Vermissten. Dabei stießen Polizisten auf die Leichen.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über versuchte Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Das Mädchen kehrte nach einem Ausflug mit ihrem Vater nicht zurück.
Das Mädchen kehrte nach einem Ausflug mit ihrem Vater nicht zurück.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0