Tragödie auf A13. Zwei Tote und Schwerverletzte!

Auf der A4 ging aufgrund der Bergungsarbeiten lange Zeit nichts mehr.
Auf der A4 ging aufgrund der Bergungsarbeiten lange Zeit nichts mehr.

Radeburg - Zwei Tote, drei Schwerverletzte und ein kilometerlanger Stau waren die Bilanz einer Tragödie auf der A13. Gegen 15 Uhr war offenbar ein Volvo mit hoher Geschwindigkeit in einen Seat gerast. Beide Insassen des Seat waren auf der Stelle tot!

Kurz nach der Langzeit-Baustelle auf der A13 zwischen Radeburg und Thiendorf war es zu dem schrecklichen Unfall gekommen. Als die Rettungskräfte eintreffen, liegt der von der Autobahn geschleuderte Seat Alhambra aus Österreich im Straßengraben.

Der Volvo mit tschechischen Kennzeichen steht völlig demoliert quer auf der A13. Die Unfallstelle gleicht einem Trümmerfeld.

Ersten Informationen zufolge soll der Seat auf der A13 ins Schlingern gekommen sein, habe sich danach überschlagen und sei schließlich vom Volvo mit hoher Geschwindigkeit von der Autobahn katapultiert worden.

Zwei Tote, drei Schwerverletzte und ein kilometerlanger Stau waren die Bilanz einer Tragödie auf der A13.
Zwei Tote, drei Schwerverletzte und ein kilometerlanger Stau waren die Bilanz einer Tragödie auf der A13.

Trotz drei alarmierter Rettungshubschrauber aus Spremberg, Dresden und Bautzen konnten die Notärzte nichts mehr für den Seat-Fahrer und seinen Beifahrer tun.

„Der Unfall hat zwei Tote und drei Schwerverletzte gefordert. Zudem kam es noch zu mehreren staubedingten Nachfolgeunfällen in einem Baustellenbereich“, so ein Polizeisprecher.

Die Autobahn Richtung Berlin blieb wegen der Bergungsarbeiten mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Der Rückstau reichte bis zum Dreieck Dresden-Nord auf die A4.

Gegen 17.30 Uhr konnte die Polizei zumindest den linken Fahrstreifen freigegeben. Die Ermittlungen zur noch unklaren Unfallursache sowie zur Identität der Toten dauern an.

Ein Verletzter wird im Hubschrauber abtransportiert.
Ein Verletzter wird im Hubschrauber abtransportiert.

Fotos: Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0