Frau will abnehmen, doch mit der Reaktion ihres Trainers hat sie nicht gerechnet

Market Harborough (Großbritannien) - Damit hätte Lisa Parratt nicht gerechnet: Sie wollte an einem Bootcamp zur Gewichtsreduktion teilnehmen und wurde ausgeschlossen, weil sie zu dick sein soll.

Die Unterhaltung zwischen Gary und Lisa.
Die Unterhaltung zwischen Gary und Lisa.

Die 33-jährige Lisa Parratt aus Market Harborough hat ein Problem. Sie wiegt aktuell um die 160 Kilogramm und möchte das gern verändern.

Dafür geht sie momentan schon in ein Fitnessstudio und treibt viel Sport in ihrer Freizeit.

Im Fitnessstudio hat sie Gary Randall kennengelernt, der beruflich Bodybuilder ist und regelmäßig Bootcamps für Übergewichtige veranstaltet.

Zu seinem nächsten Intensiv-Kurs hat sich auch Lisa angemeldet und sie wurde mit einigen anderen in die private Facebookgruppe zur Organisation des Bootcamps aufgenommen.

Doch plötzlich hat sich das Problem der jungen Frau vergrößert: Sie soll zu dick für den Kurs sein. Wie geht das denn?

Gary schrieb in die Gruppenunterhaltung, die The Sun vorliegt, "Hi Lisa, ich habe dich im Fitnessstudio gesehen und muss dir leider sagen, dass du etwas zu dick für meinen Kurs bist. Wenn du 30 Kilo Fett verloren hast, kann ich dir helfen."

Für Lisa ein wahres Drama, da sie schon ein geringes Selbstwertgefühl haben soll. Sie brach auf diese Nachricht hin in Tränen aus und postete die Unterhaltung später in dem sozialen Netzwerk Facebook.

"Ich verstecke mich nicht vor meinem Gewicht. Aber ich erwarte von professionellem Personal, das einen professionellen Service anbietet, dass es eine bessere Antwort geben kann", schrieb sie zu den Screenshots laut The Sun. "Warum ist er nicht rüber gekommen und hat leise mit mir gesprochen, als er mich gesehen hat?"

Gary Randall posiert gern vor der Kamera - auch beim Frisör.
Gary Randall posiert gern vor der Kamera - auch beim Frisör.  © Screenshot/Facebook/TeamBuffmaster

Gary, der sich selbst oft nur Buffmaster nennt, steht zu seiner Entscheidung und hat auf ihren Post geantwortet: "Es ist immer das Beste, ehrlich zu sein, auch wenn es in meinem Geschäft manchmal brutal ist. #teambuffmaster", schrieb er auf seinem privaten und einem Business-Account.

Auf seiner Facebookseite gab es dazu jedoch so viel negatives Feedback, dass er die ganze Seite am nächsten Tag offline genommen hat.

Lisa bekam zugleich richtig viele positive Nachrichten.

Sie gibt an, rund 500 private Mitteilungen bekommen zu haben. Davon sollen Dutzende dabei sein, bei denen ihr Sportstudios und Trainer kostenfreie Trainings anbieten.

Darunter war auch Diren Kartal, auf Instagram ist er ein Sport-Idol (fast 100.000 Abonnenten). Er bot ihr nicht nur an, sie sportlich zu betreuen, sondern spottete auch über den Buffmaster in einem Video. "Sein Name klingt wie ein Reinigungsmittel", soll er laut The Sun gesagt haben.

"Ich kenne den Großteil dieser Leute nicht. Es ist wirklich überwältigend. Ich möchte mich bei allen bedanken. Es hat mir klar gemacht, dass es auf dieser Welt viel mehr Gutes gibt als ich dachte", postete sie abschließend.

Mehr zum Thema Abnehmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0