Mit 62! Herbert Grönemeyer soll erneut Vater werden Top Jens Büchner im Krankenhaus: "Sein Zustand ist kritisch" Top So genial feiert MediaMarkt Bochum-Hofstede seinen Geburtstag! 2.488 Anzeige Vor den Augen der Polizei: Mann hält sich Pistole an den Kopf und droht mit Selbstmord Neu MediaMarkt-Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 1.820 Anzeige
5.291

Trainer-Legende Hitzfeld: "Özil und Gündogan mit der WM keinen Gefallen getan"

Der ehemalige Bayern- und Dortmund-Trainer Ottmar Hitzfeld kritisiert den DFB im Umgang mit Özil und Gündogan

Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld hat den DFB für den Umgang mit Mesut Özil und Ilkay Gündogan kritisiert und fordert „harte Entscheidungen“ vom Bundestrainer.

Berlin - Ottmar Hitzfeld (69) hat in den letzten Wochen aufmerksam die Diskussion um Mesut Özil (29) und Ilkay Gündogan (27) verfolgt. Sein Fazit: Der DFB hat alles falsch gemacht.

Hitzfeld fordert nun einen Umbruch in der Mannschaft. (Bildmontage)
Hitzfeld fordert nun einen Umbruch in der Mannschaft. (Bildmontage)

"Ich glaube, dass man Özil und Gündogan damit keinen Gefallen getan hat, sie mit zur WM zu nehmen, wo sie unter so gewaltigem Druck standen. Man hätte sie aus meiner Sicht schützen und zu Hause lassen müssen, um danach wieder einen Neuanfang zu machen", sagte der ehemalige Bayern-Coach im Interview mit dem Sportbuzzer.

Man hätte "während der WM Ruhe gehabt, das Thema wäre gegessen gewesen", so der 69-Jährige weiter.

"Erdogate" hatte "sicher auch Einfluss auf die Mannschaft" gehabt. "Die Spieler wurden ja ständig damit konfrontiert und bekommen auch mit, was geschrieben wird. Das war sicher nicht förderlich", so der Ex-Trainer der Schweizer Nationalmannschaft.

Im Vorfeld der WM in Russland hatten Özil und Gündogan durch gemeinsame Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für einen Eklat gesorgt (TAG24 berichtete), dessen Nachwirkungen die deutsche Elf durch das Turnier begleiteten.

Nun muss Jogi Löw (59) "harte Entscheidungen" treffen, fordert Hitzfeld. "Natürlich muss ein Umbruch her, dabei geht es ja auch um die Glaubwürdigkeit. Das wird für Löw allerdings keine einfache Aufgabe, weil er ein gutes Verhältnis zu jedem Spieler hat."

Am 6. September geht es für den Weltmeister von 2014 in der ersten Ausgabe der UEFA Nations League gegen Frankreich (20.45 Uhr) der Fußball weiter.

Fotos: DPA (Bildmontage)

Streng bewacht: Hamburger Polizei präsentiert Kokain-Berg Neu Nach tödlichen Schüssen auf 23-Jährige: Polizei durchsucht Wohnungen in Berlin! Neu Neuheiten auf dem Winterdom in Hamburg! Hier gibt's alle Infos Anzeige Frau würgt Mitarbeiter bei McDonalds, weil Ketchup fehlt Neu Mysteriös: Drei Wanderer sterben innerhalb von neun Tagen in der Nähe des Mount Everest Neu Bevor Deine Finanzen so enden, solltest Du schnell Folgendes tun... Anzeige Frau fährt durch die Flammen! Krasses Video aus der Feuer-Hölle in Kalifornien Neu 17-Jähriger unter S-Bahn begraben: Warum standen drei Männer auf den Gleisen? Neu Bei MediaMarkt in Minden gibt's bis zu 180 Euro geschenkt. So geht's... 1.043 Anzeige Abschiebeflug nach Afghanistan: Zwei Straftäter an Bord Neu NS-Symbole und Hitlergruß: Was macht dieser Skandalkünstler in München? Neu Eidesstattliche Erklärung! FC Bayern wollte Dortmund-Juwel Jadon Sancho Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhöhung verspricht keine Besserung 24.695 Anzeige Es geht um Millionen: Chemnitzer Firma verklagt Turkmenistan Neu Mann will Ex-Freundin töten lassen, doch der Auftragskiller hat andere Pläne Neu Nach tödlicher Bluttat in Paderborn: Täter muss in der Türkei in den Knast Neu War ein Böller schuld? Kind (6) bei Brand in Mehrfamilienhaus verletzt Neu Ex-Kandidat über Bachelorette-Trennung: "Es ist ein anderer Typ im Spiel!" Neu "Erpresserische Züge": Verdi erhebt schwere Vorwürfe gegen neue Finke-Führung Neu
Forstarbeiter stirbt nach Arbeitsunfall an seinen Verletzungen Neu Olivia Jones feiert 10-Jähriges: Promis kommen zur Puff-Party Neu
Nach Bluttat vor Grundschule: 40-Jähriger vor dem Haftrichter Neu Zeit für Veränderung: Was steht Jenny Frankhauser bevor? 1.070 Alle Deutschen sollen schnelles Internet bekommen: Aber es gibt einen Haken! 506 Zwei Tankstellen überfallen und ausgeraubt: Drei Jugendliche festgenommen! 183 Prinz Charles wird 70: Doch auf diesen Familienfotos stimmt was nicht 2.265 Horror-Crash: Mercedes-Fahrer rast über nasse Autobahn und kämpft ums Überleben 1.959 Alex kämpft wie ein Löwe: Bachelorette-Paar vor Liebes-Comeback? 773 Haftbefehl gegen Sportschützen aufgehoben: Hardy G. ist wieder auf freiem Fuß 2.724 Dramatische Flucht: So entkamen Dana und Emma Schweiger den Waldbränden in Kalifornien 3.209 Auto geht nach Horror-Crash in Flammen auf: 20-Jähriger entgeht knapp dem Tod 905 Lkw-Kartell: Spedition und Firma von Herstellern betrogen? 111 Dieses Residenzschloss leuchtet morgen lila: Der Grund ist traurig 1.624 Plötzlich König: Wie geht es weiter für Markus Söder und die CSU? 283 Niedrigwasser-Horror: Fährbetrieb muss Mitarbeiter entlassen! 126 Immer weniger Frauenärzte wollen Abtreibungen durchführen 725 "Dann steht der Mörder vor der Tür": Tatort-Duo aus Münster ermittelt wieder 764 "Waren alle entjungfert!" Micaela Schäfer über Abiball-Skandal 4.174 Mega-Auktion: Was dieser rosa Diamant erzielt hat, sprengt jede Vorstellung 1.142 Als illegal Eingereister sein Gepäck öffnet, klicken sofort die Handschellen 3.124 Gigantische Flammen! Scheune brennt nieder 149 Brutaler Achtfach-Mord: Polizei schnappt Täter-Familie zwei Jahre später 1.617 Mann fährt auf Autobahn, plötzlich kommt Mettbrötchen geflogen 2.636 Fünfte Drohung in Chemnitz: Wer ist der Bombendroher aus der Telefonzelle? 2.801 Drittes Geschlecht: Wie soll jetzt in Schulbüchern gendergerecht geschrieben werden? 925 Polizist will sich "Aloha" tätowieren und zieht dafür vor Gericht 1.536 Droht dem DFB-Team morgen ein Zuschauer-Debakel? 3.587 Die Schmuckstücke dieser Designerin sind definitiv nicht jugendfrei 1.623 Täter vor Gericht: Wachleute quälten Flüchtlinge in Unterkunft 752 Mieses Wohnungsangebot in Köln: Steigende Mieten lösen Besorgnis aus 107