Großer Mist! Lebensgefährliche Trecker-Tour gestoppt

Herborn-Seelbach - Zum Glück gibt es die Polizei! Das wird vor allem nach der folgenden Geschichte in Mittelhessen klar.

Ohne Licht tuckerte der Trecker über die Bundesstraße.
Ohne Licht tuckerte der Trecker über die Bundesstraße.  © DPAPolizei Mittelhessen

Das Ganze geschah auf der Bundesstraße 255 zwischen Herborn-Seelbach und Mittenaar-Bicken.

Eine Streife der regionalen Verkehrspolizei traute ihren Augen kaum, als sie einen Trecker ohne jegliche Beleuchtung und verdreckten Reflektoren entdeckte, der einen mit Dung beladenen Anhänger hinter sich herzog.

Sofort stoppten die Beamten das Gefährt, das mit rund 20 km/h über die Bundesstraße tuckerte.

Zu allem Überfluss fiel bei der Kontrolle auf, dass der Traktor schon am 01.02.2019 außer Betrieb gesetzt worden war.

"Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt und leiteten gegen den 62-jährigen Landwirt Strafverfahren wegen Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz ein", hieß es in dem Bericht.

Die Polizei schrieb zudem von einer "lebensgefährlichen" Fahrt - die zum Glück von den aufmerksamen Beamten unterbunden werden konnte.

Der Anhänger war voll mit Dung beladen.
Der Anhänger war voll mit Dung beladen.  © Polizei Mittelhessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0