Studentin (28) aus Leipzig vermutlich ermordet: Polizei meldet Festnahme!

Leipzig - Dramatische Entwicklung im Fall um die vermisste Leipziger Studentin. Am Dienstag wurde aufgrund eines Haftbefehls eine männliche Person festgenommen, die dringend verdächtig ist, die seit dem 14. Juni vermisste Sophia L. (28, TAG24 berichtete) getötet zu haben.

Die 28-jährige Studentin Sophia L. aus Leipzig wurde am 14. Juni 2018 das letzte Mal gesehen.
Die 28-jährige Studentin Sophia L. aus Leipzig wurde am 14. Juni 2018 das letzte Mal gesehen.  © Polizei

Offenbar wurde die Frau ermordet. Sophia hatte letzten Donnerstag ( 14. Juni) gegen 18 Uhr an einer Tankstelle im Bierweg in Leipzig-Schkeuditz an der A9 nach einer Mitfahrgelegenheit gesucht und stieg am Ende - zwischen 19 und 20 Uhr - in einen LKW, so berichteten Zeugen. Seitdem galt sie als vermisst, wurde gesucht.

Schon wenige Stunden später gab die Polizei Amberg die Fahndung nach der jungen Frau raus, wie die Beamten auf Nachfrage von TAG24 bestätigten.

An dem Fall arbeiten deutsche und ausländische Polizeibehörden seit Donnerstag unter Hochdruck.

Sophia L. lebte erst seit kurzem in Leipzig. In ihrer Heimatstadt Amberg hatte sie Germanistik studiert. Dort war sie auch Juso-Chefin. Am Donnerstag soll die bayerische SPD-Nachwuchspolitikerin auf dem Weg nach Amberg gewesen sein.

Zeugen werden auch weiterhin gebeten, sich bei der Polizei in Leipzig unter Telefon 0341/9664666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

TAG24 bleibt dran.

Mit diesem Post wurde nach Sophia gesucht:

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0