Eröffnung verschoben: Kommt Superfly in Bielefeld erst 2018?

Bald wird es auch in Bielefeld einen Park für springwütige Gäste geben (Symbolbild).
Bald wird es auch in Bielefeld einen Park für springwütige Gäste geben (Symbolbild).

Bielefeld - Die Meldung, dass Bielefeld einen eigenen Trampolinpark bekommt, schoss durch die Decke (TAG24 berichtete). Doch jetzt tritt der Superfly-Geschäftsführer Thomas Madej ein wenig auf die Bremse. Die Eröffnung zieht sich wohl weiter nach hinten.

Eigentlich hieß es, dass sich die Region OWL und alle Bielefelder ab dem kommenden Herbst in der Halle austoben können. Doch nun werden die ersten springfreudigen Gäste wohl erst Ende des Jahres oder sogar in 2018 loslegen können.

Laut dem Westfalen-Blatt gab es am letzten Freitag die ersten Gespräche zwischen dem Bauamt der Stadt Bielefeld und dem Betreiber "Superfly". "Das Unternehmen ist gebeten worden, jetzt Pläne einzureichen", berichtete Gisela Bockermann, Sprecherin der Stadt Bielefeld gegenüber der Zeitung.

"Der Mietvertrag ist unterzeichnet und auch die Pläne soweit erarbeitet, dass sie dem Bauamt vorgestellt werden können", sagte Superfly-Geschäftsführer Thomas Madej.

Den zukünftigen Standort wollte er weiterhin nicht verraten. Zuvor wolle er erst den Termin mit der Stadt abwarten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0