Trotz Verbot: Vater fährt mit Tochter (11) Ski, jetzt sind sie tot
Neu
Mit Flasche geschlagen und Ohr abgebissen: Heftige Prügelei in U-Bahn
Neu
"Sinnliches Traumpaar": Wer heizt seinen Fans mit diesem sexy Foto ein?
Neu
Krank! Wie kann man das einem Hund nur antun?
Neu
1.725

Alarm! Japanische Fliege sägt unsere Trauben an!

Meissen - Ein kleines Sägeschwanzmonster lehrt Sachsens Winzern das Fürchten: Die Kirschessigfliege - vor wenigen Jahren aus Asien eingeschleppt - breitet sich derzeit in Sachsen aus. Sie hat es besonders auf die roten Weinsorten abgesehen.
Mit ihrem mikroskopisch kleinen Stachel richtet sie ernste Schäden bei Beeren an.
Mit ihrem mikroskopisch kleinen Stachel richtet sie ernste Schäden bei Beeren an.

Meissen - Ein kleines Sägeschwanzmonster lehrt Sachsens Winzern das Fürchten: Die Kirschessigfliege - vor wenigen Jahren aus Asien eingeschleppt - breitet sich derzeit in Sachsen aus. Sie hat es besonders auf die roten Weinsorten abgesehen.

Alfred Trapp, der Insektenexperte vom Landesamt LfULG, hat den Schädling bereits seit 2012 im Visier: „Ich hatte jetzt auf einen kalten Winter gehofft, der mit strengen Minusgraden die Population ordentlich dezimiert.“

Doch bereits im Januar tappten viele Exemplare in seine Fallen. Normalerweise ist die Weinbeere nicht das bevorzugte Opfer der Kirschessigfliege. Erdbeeren, Kirschen und Johannisbeeren werden öfter befallen. Doch wegen des äußerst trockenen Sommers hatten Sachsens Obstbauern bis auf wenige Ausnahmen Glück.

Eike Harbrecht, Sachbearbeiter für Pflanzenschutz in Pillnitz, wertet Insektenfunde unter dem Mikroskop aus.
Eike Harbrecht, Sachbearbeiter für Pflanzenschutz in Pillnitz, wertet Insektenfunde unter dem Mikroskop aus.

„Doch seit der zweiten Julihälfte ist ein deutlicher Anstieg der Fänge zu verzeichnen“, sagt Alfred Trapp. „Gegenwärtiger Schwerpunkt sind die Fallen in den Weinbergen.“

Im Gegensatz zu einheimischen Essigfliegen verfügt das aus Japan stammende Weibchen über eine Art kleine Säge am Hinterteil. Hiermit schneidet sie die Beerenhaut auf und legt bis zu 400 Eier ab.

Nach zehn bis 14 Tagen schlüpft die nächste vermehrungsbereite Generation, sodass aus einem Weibchen binnen eines Monats eine Million Fliegen werden können.

Christoph Reiner (37), Vorstand des Weinbauernverbandes und Qualitätsmanager des Weingutes Schloss Proschwitz, bezeichnet das Insekt als derzeit gefährlichsten Schädling für den sächsischen Wein: „Wir müssen uns wappnen. Es kann unter Umständen zum Totalausfall kommen.“

Qualitätsmanager Christoph Reiner kämpft mit Insektenfallen am Gut Proschwitz gegen die Invasion des Ungeziefers.
Qualitätsmanager Christoph Reiner kämpft mit Insektenfallen am Gut Proschwitz gegen die Invasion des Ungeziefers.

Den hatten im vergangenen Jahr Kollegen aus der Pfalz zu beklagen. Deshalb kontrolliert Christoph Reiner derzeit nahezu täglich seine Reben. „Eine befallene Beere erkennt man sehr schnell. Sie ist aufgeplatzt und fault.“

Statt süßem Saft entsteht darin auch nur noch Essig. Die Beere muss entfernt und der Hitze ausgesetzt werden. Außerdem hat der Weinexperte verschiedene Fallen aufgestellt, von denen er aber noch nicht so überzeugt ist.

Mit Chemie geht kurz vor der Lese ohnehin kein Winzer mehr an seine Stöcke, weil sich das Mittel nicht mehr rechtzeitig abbaut.

Insektenexperte Alfred Trapp empfiehlt deshalb pflanzenbauliche Maßnahmen: „Als wirkungsvoll hat sich das Entblättern der Traubenzone erwiesen, so lange man dabei nicht die Frucht verletzt.“

Auch diese Plagen bedrohen den Wein

Die Japanische Fliege ist nicht die erste Plage, die unseren sächsischen Wein bedroht.
Die Japanische Fliege ist nicht die erste Plage, die unseren sächsischen Wein bedroht.

Sachsens Weinwirtschaft wurde bereits zwei Mal von Schädlingen in ihrer Existenz bedroht oder gar vernichtet. Der Weinmotte (1844) folgte der Rüsselkäfer (1847) und schließlich der Echte Mehltau (1850). Die Reblaus beendete ab 1885 für lange Zeit den Weinbau.

Echter Mehltau: Der Pilz befällt alle grünen Teile der Rebe, wobei der größte Schaden an den Beeren entsteht. Bereits bei geringem Befall leidet die Weinqualität (Schimmelgeschmack!).

Weil der Pilz in milden Wintern überlebt, kommt es schnell zur Verbreitung. Junge Beeren wachsen bei Befall nicht mehr weiter. Der Schädling kann inzwischen durch Spritzen von Schwefelpräparaten bekämpft werden.

Reblaus: Die Reblaus wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts aus Amerika eingeschleppt.

Das Meißner Gebiet wurde in der Fläche befallen. Rodungen, Verbrennungen und Bekämpfung mit Petroleum blieben erfolglos - außerdem wurde der Boden vergiftet.

Die Reblaus schädigt die Wurzel und bringt den Weinstock zum Absterben. Sie wird inzwischen biotechnisch bekämpft.

Fotos: Petra Hornig, PR

Manipulation! Stuttgart 21 sollte durch Käfer-Kot behindert werden
Neu
Mega-Heiß: Die Katze zeigt sich in knappem Bikini, doch ein Detail verwirrt
Neu
Teenie im Porsche unterwegs: Mit 117 km/h zu schnell auf der Autobahn
Neu
One-Night-Stands und wilde Sex-Party: AWZ-Star Bela Klentze packt aus!
8.415
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
133.792
Anzeige
Hier hat ein Zocker 1,6 Millionen Euro abgeräumt
234
Wahnsinn! Kickbox-Champion Michael Smolik duelliert sich mit einem Kind
996
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
5.077
Anzeige
Mann ermordet fünf Frauen, die gerade aus der Kirche kommen
2.854
Polizei will Pädophilen in Hotelzimmer festnehmen, dann folgt der Schock
4.785
Grippe-Alarm! Klinik nimmt keine Patienten mehr auf
3.099
CDU-Generalsekretär Tauber will sich von Amt zurückziehen
1.455
Wegen Antibabypille: 20-Jähriger wird schlecht, wenig später ist sie tot
2.890
Skifahrer lösen Lawine aus: Zwei Personen verschüttet
2.160
Update
Nach AfD-"Frauenmarsch": Polizei ermittelt in 73 Fällen
3.981
Oh la la: Verona Pooth räkelt sich im knappen Bikini an Traumstrand
1.249
"Schrecklich!": Fans über Bilder von Carmen Geiss entsetzt
9.666
Trotz spektakulärem Sturz! Dresdner Bobpilot Walther auf Goldkurs
2.265
Sexy Blondine (21) steckt sich Ü-Ei in ihre Vagina! Aber warum?
5.047
Finger von Prostituierter an Film-Produktionsfirma geschickt
1.331
Junge Frau rennt Taschendieb hinterher: Als sie ihn findet, ist sie sprachlos
4.194
Mutter lässt ihr Kind zwei Minuten aus den Augen und bekommt Schock ihres Lebens
3.095
Video: Dieser Wagemutige surft mitten im Februar durch den Park
783
Von Maggi bis Vittel: Edeka schmeißt 160 beliebte Produkte aus Sortiment
4.683
Schrecklicher Fund! Toter Mann aus Elbe geborgen
4.393
Mann zerrt Teenagerin in Gebüsch und vergewaltigt sie
5.970
Vier Verletzte! Männer fliegen aus ihrem selbstgebauten Lkw-Pool
2.060
Im Irak verurteilt: Deutsche Linda W. (17) muss hinter Gitter
21.773
Neues Foto von Sophia Thiel lässt Fans an ihr zweifeln
25.703
Zwölfjähriger verwechselt ICE mit S-Bahn und fährt quer durch die Republik
1.058
Diese "The Voice Kids"-Kandidatin ist mit einem echten Weltstar verwandt!
3.954
Betrunkener Fahrer kracht in drei Autos und schläft hinter Steuer ein
817
DSDS-Rocco wird so krass beleidigt, dass sogar RTL eingreifen muss
86.356
Tödlicher Unfall: 55-Jähriger verbrennt in seinem Auto
1.814
Deniz Yücel und Unterstützer erhalten "Journalist des Jahres"-Sonderpreis
832
Diese Stadt ist der Hotspot für kriminelle Schlepper-Banden
8.590
Foto-Finish! Simon Schempp holt Silber im Massenstart
848
Bank-Einbrecher legen kompletten Ortsteil lahm
2.790
"Geht am Montag nicht zur Uni": Studenten nach Waffen-Warnung in Angst
3.115
Früh übt sich: Polizei ertappt Jungen (7) auf Quad
1.086
Drei Frauen sprengen sich in die Luft: 18 Tote, 22 Verletzte!
1.419
Mann wird operiert und wacht plötzlich mit zwei Herzen auf
1.981
Sinneswandel: TV-Sternchen Julian F.M. Stoeckel lässt Luxus hinter sich
837
"Löw weiß, was ich kann": Das sagt Gomez über seine WM-Chancen
145
Messer-Attacke! Besoffener sticht auf Männer ein
2.301
"Moment der Verrücktheit": Mitarbeiter werden bei heißem Liebesspiel gefilmt
12.769
Lok-Leipzig-Fans bewerfen Anhänger von Hertha BSC mit Bierkiste
3.962
Brandserie im "Horror-Hochhaus": Polizei ermittelt und gerät selbst in Gefahr
1.824
Können Migranten verhindern, dass Flüchtlinge gewalttätig werden?
1.888
Kampfansage! Claudia Pechstein will noch "viele Rekorde knacken"
755