Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

TOP

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

NEU

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.743
Anzeige
2.470

Totensonntag! Warum ist trauern so wichtig?

Dresden - An Tagen wie dem Totensonntag wird es uns einmal mehr bewusst: Die Trauer gehört zum Leben. Ein Trauma-Therapeut erklärt, warum Trauern so wichtig für das Gleichgewicht der Seele ist.
Der Dresdner Trauer- und Traumatherapeut Dr. Dittmar Rostig (67).
Der Dresdner Trauer- und Traumatherapeut Dr. Dittmar Rostig (67).

Von Pia Lucchesi

Dresden - Sonntag am Totensonntag zieht es wieder Tausende Sachsen an die Gräber ihrer Lieben. An Tagen wie diesen wird es uns einmal mehr bewusst: Die Trauer gehört zum Leben. Doch wie geht man mit Trauer um, ohne am Schmerz zu zerbrechen? Ein Trauma-Therapeut erklärt, warum Trauern so wichtig für das Gleichgewicht der Seele ist.

"So paradox es auch klingen mag. Der schmerzhafte Weg durch die Trauer hilft, sich eines Tages dem Leben verändert zuzuwenden. Wenn wir trauern, fließt die Traurigkeit aus der Seele heraus", sagt der Dresdner Trauerund Traumatherapeut Dr. Dittmar Rostig (67).

"Trauer", stellte schon Sigmund Freud fest, "ist regelmäßig die Reaktion auf den Verlust einer geliebten Person...".

„Trauer ist also der steinige Weg, der ins Leben zurückführt."
„Trauer ist also der steinige Weg, der ins Leben zurückführt."

Sie ist eine zutiefst menschliche Reaktion unseres Köpers und unserer Seele.

"Nach einem Trauerfall wächst aus dem Leid und Kummer der Wunsch nach Orientierung, Struktur und Halt", weiß Rostig, der am Zentrum für Trauerbegleitung und Lebenshilfe arbeitet und eine Praxis für Trauer- und Traumatherapie führt.

Trauer ist ein Prozess, der im wahrsten Sinne des Wortes "durchgearbeitet" werden muss.

Dazu braucht es Zeit und Raum. Es beginnt mit dem Abschiednehmen. Dittmar Rostig: "Durch die Emotion der Trauer nehmen wir Abschied. Das ist oft jedoch eine nur schwer auszuhaltende Zeit."

Das Herz weint, den Körper quälen Schmerzen, Beklemmungen, die Energie schwindet. Manche Trauernde ziehen sich zurück, andere neigen zu gesteigerter Aktivität.

„Nach einem Trauerfall wächst aus dem Leid und Kummer der Wunsch nach Orientierung, Struktur und Halt."
„Nach einem Trauerfall wächst aus dem Leid und Kummer der Wunsch nach Orientierung, Struktur und Halt."

"Die Zeit zwischen Tod und Beerdigung wird zu einer wertvollen und unwiederbringlichen Zeit, wenn wir bewusst Abschied nehmen", so der Therapeut.

In der Trauer kehrt aber auch die Liebe zurück.

"Die verstorbene Person behält einen Platz auf dem weiteren Lebensweg der Trauernden. Dieser Platz wird ausgefüllt, wenn Verstorbene einen Sinn für das zukünftige Leben der Hinterbliebenen behalten", weiß Rostig.

Sie können zu inneren Begleitern werden, auch wenn die Trauer sich wandelt und nicht mehr das lebensbestimmende Element ist.

Dittmar Rostig sagt: "Trauer ist also der steinige Weg, der ins Leben zurückführt. Er fordert uns ganz unterschiedlich und individuell heraus, um uns neu zu finden."

Am Ende steht im besten Fall eine neue Erfahrung, sich dem Leben mutig zu stellen:

Das Verlorene hat das Leben reicher gemacht.

Fotos: imago (2), Holm Helis

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

NEU

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.879
Anzeige

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

NEU

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.079
Anzeige

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

1.763

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

3.948

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

5.151

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

7.223

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

3.798

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

7.608

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

7.100

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

6.804

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

2.866

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

3.649

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.612

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.049

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

885

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.037

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.476

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.037

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.066

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.260

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.618

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.507

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.342

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.763

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.404

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.258

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.053

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.779

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

581

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

4.731

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

6.327

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.777

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

3.260

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.993

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.946

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.584

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

6.446

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

5.599