Der Knaller! Ansgar Brinkmann zieht ins Dschungelcamp
Top
Salmonellen-Gefahr: Rossmann ruft weiße Schokolade zurück
Top
Schock für Kunden! H&M will mehrere Filialen schließen
Neu
Verletzt Maite Kellys Noch-Ehemann sie mit dieser Aktion?
Neu
9.396

Ein Platz bleibt leer... Trauer um die tote Schwester

Manche Wunden heilen nie ganz - sie reißen besonders zur Weihnachtszeit wieder auf. Die Trauer um Familienangehörige ist dann besonders schlimm.

Von Markus Griese

Kerstin Gleißberg (47, r.) und Schwester Andrea (†17) mit ihrem Vater.
Kerstin Gleißberg (47, r.) und Schwester Andrea (†17) mit ihrem Vater.

Dresden - Weihnachten ist das Fest der Liebe. Der Familie. Endlich sitzen alle am Tisch, reden, schlemmen, lachen miteinander - das größte Geschenk! Doch was, wenn ein Teil der Familie verstorben ist, ein Platz leer bleibt am Tisch?

Für viele wiegt der Verlust eines geliebten Menschen in diesen Tagen besonders schwer. Die Zeit mag manche Wunde heilen. Doch gerade der Advent reißt die eine oder andere auch wieder auf.

Kerstin Gleißberg (47) weiß noch, wie damals der Anruf kam. Ein Sonntag im August, vor 22 Jahren. Ihre Eltern waren dran. „Deine Schwester, ein Unfall...“

Für Kerstin Gleißberg blieb damals die Zeit stehen. Alles fror ein, für lange Zeit. „Mein erster Gedanke war: Du musst die Unfallstelle sehen“, erinnert sie sich heute. Sie fuhr hin. Ihr Mann, zum Glück, an ihrer Seite.

Beide erkannten den Baum sofort, irgendwo in einer Kurve zwischen Schlottwitz und Glashütte. Sie sahen die Spuren an der Rinde, sahen Splitter - „...und doch versteht man nichts“, sagt Kerstin Gleißberg noch heute.

Das letzte gemeinsame Weihnachtsfest 1993 - die Schwestern vereint.
Das letzte gemeinsame Weihnachtsfest 1993 - die Schwestern vereint.

Damals, genauer gesagt am Abend zuvor, war ihre acht Jahre jüngere Schwester mit Bekannten auf dem Weg zur Dorfdisco. Der Mazda kam ins Schleudern. „Wegen ihrer langen Beine saß Andrea vorn, auf dem Beifahrersitz“, erzählt Kerstin. Das war fatal.

Andrea wurde lebensgefährlich verletzt, kam erst nach Dippoldiswalde, dann per Hubschrauber nach Dresden in die Klinik. „Sie kam nicht mehr zu Bewusstsein“, sagt Kerstin Gleißberg, mittlerweile Mutter zweier Töchter, mit leiser Stimme.

Wenn die Heidenauerin heute an ihre Schwester denkt, ist Andrea noch immer 17 Jahre jung. Bestimmte Bilder von ihr kommen der Schwester wieder und wieder ins Bewusstsein. „Zum Beispiel, wie sie lachend die Tür aufmacht.“ So jung, so strahlend. Voller Leben. Oder das gemeinsame Klönen und Rumalbern im Bett. Und die gemeinsamen Weihnachtsfeste.

Kerstin Gleißberg: „Wir hatten ein Ritual in der Familie. Heiligabend fuhren wir immer zum Mittagessen nach Hirschsprung, immer ins gleiche Lokal.“ Nach Andreas Tod hat es Jahre gedauert, bis ihre Schwester wieder dorthin konnte.

Am Tisch in der guten Stube zündet Kerstin ein Licht für ihre tödlich verunglückte Schwester an.
Am Tisch in der guten Stube zündet Kerstin ein Licht für ihre tödlich verunglückte Schwester an.

„Erst, als die eigenen Kinder kamen“, sagt sie. Inzwischen sind auch Kerstins Eltern tot. „Ein seltsames Gefühl, plötzlich die letzte Überlebende zu sein“, sagt die Horterzieherin nachdenklich.

Um über den Tod der geliebten Schwester hinwegzukommen, schrieb Kerstin Gleißberg damals Gedichte. Und sie trat einer Selbsthilfegruppe bei - eigentlich für „Verwaiste Eltern“.

„Ich ging mit meiner Mutter hin, als die noch lebte“, erinnert sich Kerstin Gleißberg. Heute leitet sie innerhalb dieser Gruppe eine Runde für trauernde Geschwister. Weil sie sich da auskennt und weil die Geschwistertrauer oft vergessen wird.

Kerstin Gleißberg zitiert eine bekannte Trauerforscherin, die einmal sagte: „An die Mutter denkt noch mancher beim Verlust eines Kindes, an den Vater schon weniger und an die Geschwister schließlich niemand mehr...“ Das war auch ihre Erfahrung.

Und heute? Was ist mit Weihnachten? „Da zünden wir wie jedes Jahr für meine Schwester eine Kerze an, stoßen nach der Bescherung auf sie an“, sagt Kerstin Gleißberg, die diese Rituale pflegt und braucht. Und die sich glücklich schätzt, in ihrem Mann und den Kindern verständnisvolle Partner an ihrer Seite zu haben.

Vergessen ist Andrea jedenfalls nicht, niemals. Und sie ist immer noch 17 Jahre jung...

Unter www.verwaiste-eltern.de finden sich die Adressen lokaler Selbsthilfegruppen für trauernde Angehörige.

Fotos: privat, Steffen Füssel

"Tierquäler!" Betreiber von Ponyreiten wird bedroht
Neu
Medienbericht: Amri hatte womöglich noch weitere Anschlagsziele im Visier
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.192
Anzeige
Nach heftigem Streit: Pärchen schlitzt sich gegenseitig die Beine auf
Neu
Horror-Crash! Wohnmobil auf Gegenfahrbahn geschleudert
Neu
Vorbestrafter Priester soll 100 Mal sexuellen Missbrauch begangen haben
Neu
"Revolverheld"-Frontmann Johannes Strate bald auf Weltreise mit Kind und Kegel?
Neu
Flugzeugabsturz mit drei Toten: Schnee erschwert die Bergung
Neu
Update
GNTM-Gewinnern Céline hat die Schnauze voll
Neu
Dicker Umschlag: Unbekannter Wohltäter stiftet 50.000 Euro an Hospiz
Neu
Minderheitsregierung, GroKo, Neuwahlen? Das wünschen sich die Deutschen
Neu
Zwei Tote und Verletzte bei Messerstechereien
Neu
Mädchen wird beim Selfie-schießen von Zug erfasst
Neu
Schreckliche Aufnahmen: Hier springen ahnungslose Hirsche in den Tod
Neu
Salma Hayek: "Harvey Weinstein drohte, mich zu töten"
Neu
Auch an ihrem Geburtstag: Familie sucht weiter verzweifelt nach beliebter Lehrerin
Neu
Sexueller Übergriff auf Elfjährige: 40 Hinweise nach TV-Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst"!
Neu
Schwere Vorwürfe von Natascha Ochsenknecht: Hat Umut sie betrogen?
Neu
Anis Amri kam nur nach Deutschland, um Anschlag zu verüben
Neu
"Es war Liebe": Mutter hatte Sex mit dem Nachbarskind (13)
5.560
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
2.776
Update
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
4.931
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
5.003
"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
16.755
Menderes wendet sich nach Not-Operation mit dieser Botschaft an die Fans
5.647
Grenzsicherung, Terrorabwehr: Jetzt wird die Bundespolizei aufgerüstet
3.149
Große Trauer! Hier beerdigt Stefanie Hertel ihre Mutter (†67)
41.596
Union-Boss Zingler erklärt, warum Jens Keller gefeuert wurde
6.819
Katzenberger in viel zu kleinem Bikini: Fans extrem erregt
16.565
Unfall-Drama! "Rote Rosen"-Star bei Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
16.743
Vater schüttelte Baby zu Tode: Jetzt muss er wieder in den Knast!
1.477
Frau wird brutal ausgeraubt, doch dann trifft sie ihren Peiniger im Bus wieder
5.281
Brief ans Christkind fliegt 400 Kilometer weit: Hier landete er
4.145
Asteroid ja oder nein? Forscher gehen von einem Raumschiff aus
10.394
"Beleidigung für wahre Vergewaltigungsopfer": Sophia Thomalla ätzt gegen #metoo
3.462
Mysterium gelöst? Mann behauptet, er hätte Bigfoots Leiche im Kühlschrank
5.216
Das würde passieren, wenn man den Weltmeeren den Stöpsel zieht
3.145
Herzzerreißender Grund: Autist (8) bittet Eltern, ihn zu vergessen und umzubringen
10.232
Auslieferstau bei der Post: Kunden sollen Pakete selbst abholen!
3.818
Ein ganzes Büro ist eingeschneit, und das aus gutem Grund!
1.370
Kuhglocken-Wahnsinn: Bescheuerter Bimmelprozess in Bayern
1.300
Schafft die Formel 1 die sexy "Grid Girls" ab?
1.505
Anklage gegen Rockerbande: So lang ist die Liste der Straftaten
1.259
Micaela Schäfer will bald Mama werden und verschleudert hier Geld
1.492
Laster schleudert von Autobahn und landet auf der Schnauze
2.113
Mutter kauft über 300 Geschenke für ihre Kinder
6.312
Vorsicht geht vor: Wie man sich im Internet schützt und sicher bezahlt
75
Todesangst auf Intensivstation! Robbie bricht sein Schweigen und schockt Fans
3.076
Abgeschobener Afghane wieder in Deutschland gelandet
3.884
Hier blockiert ein gigantisches Tier die Straße
6.298
Benzin in Kamin gekippt! Hat dieses Paar vier Kinder brutal ermordet?
2.787
Verwirrung in der AfD: Ein Parteitag, zwei Einladungen
787
Einbrecher legt Feuer zur Ablenkung, um in Ruhe die Wohnung auszuräumen
791
Betrunkener reisst Mann nach Weihnachtsfeier in den Tod
3.342