Horror-Crash: Fahrer verbrennt in seinem Auto

Top

Messerstecherei vor Bremer Disco: Vier Verletzte

Top

Ernsthaft? Modelabel verkauft durchsichtige Plastikhose

Neu

Tänzerisches K.O. für bei Boxerin Susi Kentikian bei "Let's Dance"

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.361
Anzeige
9.031

Ein Platz bleibt leer... Trauer um die tote Schwester

Manche Wunden heilen nie ganz - sie reißen besonders zur Weihnachtszeit wieder auf. Die Trauer um Familienangehörige ist dann besonders schlimm.

Von Markus Griese

Kerstin Gleißberg (47, r.) und Schwester Andrea (†17) mit ihrem Vater.
Kerstin Gleißberg (47, r.) und Schwester Andrea (†17) mit ihrem Vater.

Dresden - Weihnachten ist das Fest der Liebe. Der Familie. Endlich sitzen alle am Tisch, reden, schlemmen, lachen miteinander - das größte Geschenk! Doch was, wenn ein Teil der Familie verstorben ist, ein Platz leer bleibt am Tisch?

Für viele wiegt der Verlust eines geliebten Menschen in diesen Tagen besonders schwer. Die Zeit mag manche Wunde heilen. Doch gerade der Advent reißt die eine oder andere auch wieder auf.

Kerstin Gleißberg (47) weiß noch, wie damals der Anruf kam. Ein Sonntag im August, vor 22 Jahren. Ihre Eltern waren dran. „Deine Schwester, ein Unfall...“

Für Kerstin Gleißberg blieb damals die Zeit stehen. Alles fror ein, für lange Zeit. „Mein erster Gedanke war: Du musst die Unfallstelle sehen“, erinnert sie sich heute. Sie fuhr hin. Ihr Mann, zum Glück, an ihrer Seite.

Beide erkannten den Baum sofort, irgendwo in einer Kurve zwischen Schlottwitz und Glashütte. Sie sahen die Spuren an der Rinde, sahen Splitter - „...und doch versteht man nichts“, sagt Kerstin Gleißberg noch heute.

Das letzte gemeinsame Weihnachtsfest 1993 - die Schwestern vereint.
Das letzte gemeinsame Weihnachtsfest 1993 - die Schwestern vereint.

Damals, genauer gesagt am Abend zuvor, war ihre acht Jahre jüngere Schwester mit Bekannten auf dem Weg zur Dorfdisco. Der Mazda kam ins Schleudern. „Wegen ihrer langen Beine saß Andrea vorn, auf dem Beifahrersitz“, erzählt Kerstin. Das war fatal.

Andrea wurde lebensgefährlich verletzt, kam erst nach Dippoldiswalde, dann per Hubschrauber nach Dresden in die Klinik. „Sie kam nicht mehr zu Bewusstsein“, sagt Kerstin Gleißberg, mittlerweile Mutter zweier Töchter, mit leiser Stimme.

Wenn die Heidenauerin heute an ihre Schwester denkt, ist Andrea noch immer 17 Jahre jung. Bestimmte Bilder von ihr kommen der Schwester wieder und wieder ins Bewusstsein. „Zum Beispiel, wie sie lachend die Tür aufmacht.“ So jung, so strahlend. Voller Leben. Oder das gemeinsame Klönen und Rumalbern im Bett. Und die gemeinsamen Weihnachtsfeste.

Kerstin Gleißberg: „Wir hatten ein Ritual in der Familie. Heiligabend fuhren wir immer zum Mittagessen nach Hirschsprung, immer ins gleiche Lokal.“ Nach Andreas Tod hat es Jahre gedauert, bis ihre Schwester wieder dorthin konnte.

Am Tisch in der guten Stube zündet Kerstin ein Licht für ihre tödlich verunglückte Schwester an.
Am Tisch in der guten Stube zündet Kerstin ein Licht für ihre tödlich verunglückte Schwester an.

„Erst, als die eigenen Kinder kamen“, sagt sie. Inzwischen sind auch Kerstins Eltern tot. „Ein seltsames Gefühl, plötzlich die letzte Überlebende zu sein“, sagt die Horterzieherin nachdenklich.

Um über den Tod der geliebten Schwester hinwegzukommen, schrieb Kerstin Gleißberg damals Gedichte. Und sie trat einer Selbsthilfegruppe bei - eigentlich für „Verwaiste Eltern“.

„Ich ging mit meiner Mutter hin, als die noch lebte“, erinnert sich Kerstin Gleißberg. Heute leitet sie innerhalb dieser Gruppe eine Runde für trauernde Geschwister. Weil sie sich da auskennt und weil die Geschwistertrauer oft vergessen wird.

Kerstin Gleißberg zitiert eine bekannte Trauerforscherin, die einmal sagte: „An die Mutter denkt noch mancher beim Verlust eines Kindes, an den Vater schon weniger und an die Geschwister schließlich niemand mehr...“ Das war auch ihre Erfahrung.

Und heute? Was ist mit Weihnachten? „Da zünden wir wie jedes Jahr für meine Schwester eine Kerze an, stoßen nach der Bescherung auf sie an“, sagt Kerstin Gleißberg, die diese Rituale pflegt und braucht. Und die sich glücklich schätzt, in ihrem Mann und den Kindern verständnisvolle Partner an ihrer Seite zu haben.

Vergessen ist Andrea jedenfalls nicht, niemals. Und sie ist immer noch 17 Jahre jung...

Unter www.verwaiste-eltern.de finden sich die Adressen lokaler Selbsthilfegruppen für trauernde Angehörige.

Fotos: privat, Steffen Füssel

Ja, das gibt’s auch: Hier wurde ein Boot aus der Luft geblitzt

Neu

Mann setzt Hund aus und hinterlässt diese dreiste Nachricht

Neu

Diese vier Sachen passieren mit Deinem Körper, wenn Du keinen Sex mehr hast

Neu

Pizzabote baut heftigen Unfall - Polizei übernimmt Job

Neu

Curry-Schwestern auf Expansions-Kurs! Wer hat Bock auf Wurst?

Neu

Bewegender Moment! Dieser Junge trifft heute erstmals seinen Lebensretter

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.465
Anzeige

Familienstreit eskaliert: 29-Jähriger verletzt Mutter und Schwester mit Messer

2.529

Wieder Brandsätze gegen Moschee

2.744

Honey findet: "Diesen Neid habe ich mir hart erarbeitet"

2.062

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.751
Anzeige

Sohn will sich als schwul outen, sein Papa schreibt ihm diesen Brief

12.474

Gericht muss entscheiden: Hat ein Mann eine Maus in Coca-Cola gefunden?

2.051

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

15.431
Anzeige

Warum sind eigentlich so viele Cartoon-Figuren gelb?

1.806

Neues Gesetz: Dürfen Soldatinnen bald keine Burka tragen?

2.840

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.504
Anzeige

Gemein! Alte Frau soll all ihr Geld aus dem Fenster werfen

3.549

Nach Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger bestreitet die Tat

1.510

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.184
Anzeige

Tochter postet rührendes Foto, wie Vater vor dem Zimmer seiner krebskranken Frau sitzt

10.659

AfD-Stadtrat Brett mit Holzlatte verprügelt

2.843

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.385
Anzeige

Heftige Veränderung! Hättet Ihr diesen Harry-Potter-Star noch erkannt?

14.669

Beim Sexspiel Freier erstochen! Prostituierte muss in den Knast

3.230

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

13.094
Anzeige

In diesem Schwimmbad herrscht jetzt Kamera-Verbot

8.226

Nach Rekordverlust: Air Berlin braucht Hilfe!

1.637

Furchtbares Drama! Feuerwehrmann entdeckt eigene Frau in Autowrack

11.868

Hier werden Nachbarn vor einer Polizeiparty gewarnt

3.132

Das ist das Geheimnis der blutigen Wasserfälle in der Antarktis

5.385

Radfahrer an Bahnübergang tödlich erwischt

5.736

"Bewaffneter Arm" von Pegida? Razzia bei Schießsportgruppe

5.327

Bachelor lädt Obdachlose zum Essen ein und keiner kommt

8.790

Rennrad-Legende Täve Schur darf nicht in die Hall of Fame

2.934

Naddel: Statt in die Suchtklinik will sie nun nach Ägypten

7.281

Erzieherin hatte Sex mit vier Schülern, mit zweien davon gleichzeitig

8.408

Darum sind die Fans jetzt genervt von Youtuberin Bibi

5.861

Gallery Weekend: Diese Kunst dürft ihr euch nicht entgehen lassen

313

Sophia Thomallas überraschendes Geständnis: "Ich bin vom Markt"

9.531

Rätselhafte Stromschläge! Mädchen ertrinkt im See

7.155

Prost? Deutsche trinken weniger Bier

750

Kriminalpsychologe: So rätselhaft ist das Doppelleben des Soldaten Franco A.

5.147

Krankenhausfoto: Ließ sich Jan Leyk den Penis vergrößern?

12.762

Die Pflege-WG für schwule Opis

3.410

So skrupellos versuchen Männer, Kokain zu schmuggeln

3.413

Nach Hundebiss! Mann tritt zu, Pudel fliegt meterweit

9.141

Geburten-Wahnsinn! 37-Jährige konnte nicht aufhören, Kinder zu bekommen

14.625

Ist es Liebe? "Let's Dance"-Kandidat macht süßes Geständnis

8.956

Forscher wird die Sache zu heiß: Kiffer-Studie geplatzt

2.838

Lastwagen kippt auf Auto! Mutter und Sohn sterben auf A2

10.466

Fahrlässige Tötung! Mann verwechselt Gas und Bremse und rast in Menschenmenge

3.204

Linienbus geht in Flammen auf! Dann verliert eine Familie ihr Zuhause

6.420

Tödliches Familiendrama: Nachbarn werden Hilferufe niemals vergessen

3.787