Eine Stadt unter Schock: Trauerzug für erstochenes Mädchen in Viersen

Viersen - Erschütterung und Trauer um das getötete Mädchen in Viersen überall: Kerzen und Blumen liegen an der Stelle, wo die 15-Jährige zusammenbrach. Gegen Abend soll es einen Trauerzug geben.

Kerzen und Blumen an der Stelle, wo die 15-Jährige tödlich verletzt zusammengerochen war.
Kerzen und Blumen an der Stelle, wo die 15-Jährige tödlich verletzt zusammengerochen war.  © DPA

Mit der Aktion wollen Menschen in Viersen am Freitag um 18 Uhr der Toten gedenken, die am Montag im Park mutmaßlich von ihrem Ex-Freund erstochen wurde (TAG24 berichtete).

Angemeldet wurde er nach Polizeiangaben von einer Privatperson für bis zu 100 Teilnehmer. Der Zug soll von einem zentralen Platz in der Innenstadt zum Park an die Stelle gehen, wo das Mädchen tödlich getroffen zusammenbrach.

Der 17-jährige Ex-Freund sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft (TAG24 berichtete).

Nach Erkenntnissen der Ermittler hat er nicht akzeptiert, dass sich das Mädchen getrennt hatte. Er soll schon vorher davon gesprochen die Jugendliche umzubringen, wenn sie sich trenne.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0