Tragisch! Junge (10) stirbt nach Badeunfall

Thierhaupten - Ende August kam es bei einem Baggersee in Thierhaupten zu dem dramatischen Zwischenfall mit einem ertrunkenen Schüler (TAG24 berichtete). Doch die Erleichterung über seine Rettung weicht nun der Trauer.

Der Junge wurde vor Ort noch reanimiert. In einer Kinderklinik erlag er eine Woche später den Folgen des Unfalls. (Symbolbild)
Der Junge wurde vor Ort noch reanimiert. In einer Kinderklinik erlag er eine Woche später den Folgen des Unfalls. (Symbolbild)  © dpa - Bildfunk

Es war ein schrecklicher Vorfall, doch man hoffte bis zuletzt auf ein Happy End für den Schüler.

Vor wenigen Tagen spielte der 10-Jährige mit seinen Freunden auf einer Badeplattform auf einem Baggersee im Landkreis Augsburg.

Diese Plattform trieb vom seichten Wasser während des Spielens vom Ufer weg.

Die Buben wollten zurück schwimmen, als plötzlich das Unglück geschah: Während die Kinder unterwegs waren, ging der zehn Jahre alte Nichtschwimmer unter.

Man handelte schnell, doch es war nicht schnell genug. Schon nach vier bis fünf Minuten unter Wasser kann Aufgrund des Sauerstoffmangels der Herz-Kreislauf-Stillstand einsetzen und irreparable Schäden verursachen.

Seine Freunde alarmierten die anderen Badegäste. Das Kind wurde nach fünf bis zehn Minuten aus dem Wasser gezogen, reanimiert, in eine Kinderklinik gebracht.

Es bestand vorerst noch die Hoffnung, dass dieser Vorfall vielleicht gut ausgehen könnte.

Nun die schreckliche Wendung: Der Schüler ist, eine Woche später, am Freitag an den Folgen dieses Unfalls gestorben. Dies teilte die Polizei am Montag mit.

Titelfoto: dpa - Bildfunk

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0